Ins Brot kommt nur vom Feinsten und nur aus der Eifel

Von: ess
Letzte Aktualisierung:
prümmer_bu
Stolz präsentiert Harald Prümmer die Plakette „Regionalmarke Eifel”. Mit ihm freuen sich u.a. (rechts) Seniorchef Walter Prümmer, Prümmers Lebensgefährtin Andrea Bischoni und Markus Pfeifer von der Regionalmarke Eifel GmbH, links Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns und Ruth Roelen von der Städteregion. Foto: Ernst Schneiders

Lammersdorf. Dort, wo 1927 alles begann, wurde am Montag der Enkel des Firmengründers und seit 20 Jahren Chef der Bäckerei, Harald Prümmer, für seine Philosophie und seine Produkte mit einer Plakette ausgezeichnet, die in der gesamten Eifel bislang nur an eine Bäckerei in Marmagen vergeben worden ist: mit der Plakette „Regionalmarke Eifel”.

Diese Auszeichnung ist allerdings kein Marketing-Gag, sondern an strenge Auflagen gebunden, deren Einhaltung jährlich überprüft wird. Nur vom Feinsten und nur aus der Eifel müssen die Zutaten sein, die Harald Prümmer und sein mittlerweile 65-köpfiges Team in Brot, Brötchen und Kuchen hineinmischen und anschließend in der gesamten Nordeifel unters Volk bringen.

Und weil die Verleihung der Plakette etwas Außergewöhnliches ist, war das Aufgebot an regionaler und lokaler Prominenz im kleinen Stehcafé im Stammhaus in Lammersdorf entsprechend: Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, Ulrike Lange-Wiemers von der Strukturabteilung der Gemeinde, Ortsvorsteher Robert Johnen, Ruth Roelen von der Städteregion, Gregor Lutterbach von der Raiffeisenbank Simmerath, Jost Geske von der Kölner Ellmühle, die die Bäckerei mit Eifeler Roggen- und Weizenmehl beliefert, sowie Kerstin Conesse und Markus Pfeifer von der Regionalmarke Eifel, denen die Würdigung des Prümmerschen Unternehmens oblag.

Zuvor aber gratulierte Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, der besonders hervorhob, dass die Bäckerei Prümmer 65 Menschen Arbeit und Brot gebe, darunter 20 Vollzeitkräften. Das Beispiel Prümmer ermuntere dazu, künftig stärker auf die Regionalmarke Eifel zu setzen, denn Qualität werde in der Nordeifel schon längst geboten. Hermanns: „Leider gibt es noch zu viele Unternehmen, die ihr Licht unter den Scheffel stellen.”

Das bestätigte Markus Pfeifer, Geschäftsführer der Regionalmarke Eifel GmbH aus Prüm. Qualität sei in der Eifel schon geliefert worden, als es die Regionalmarke noch nicht gab. Man müsse sie nur anders vermarkten. Früher sei produziert worden und man habe darauf gewartet, wie der Kunde reagiere.

Heute sei der Weg genau umgekehrt, nämlich vom Verbraucher zurück zur Produktion. Es gehe darum, Marketingkonzepte zu verkaufen, so Pfeifer, „und dazu suchen wir Topfirmen, die unsere Ideen umsetzen, denn die Regionalmarke Eifel hat zum Beispiel keine Backstube”. Erst in der Bäckerei werde das Konzept deutlich, pflichtete Kerstin Conesse bei. Unerlässlich sei dabei ein engagiertes Mitarbeiterteam, das die Ideen mit trage.

Ruth Roelen von der Städteregion bemühte bei ihrer Würdigung das Motto der Zukunftsinitiative Eifel: Bewegen, bewirken, begeistern. An Harald Prümmer gewandt: „Sie leben es, Sie verkörpern es und man schmeckt es sicherlich auch.”

Prümmer gab die Körbe voller Lob gerne zurück. Mit der Regionalmarke Eifel habe man einen „superstarken Partner gefunden, der anspornt, der antreibt und mit dem es Spaß macht, Dinge umzusetzen”. Als naturverbundener Mensch halte er es mit dem Motto, das vor vielen Jahren auf einem Autoaufkleber zu lesen war: Kein Zweifel, wir sind aus der Eifel! Harald Prümmer: „Wir stehen hier für die Natur, die wir jeden Tag verbacken.”

Nach einem Rundgang durch das Allerheiligste, die Backstube, wurde der feierliche Akt dann protokollarisch vollzogen: Vor der Pforte seiner Bäckerei erhielt Harald Prümmer die Plakette - im dichten Nebel.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert