Nordeifel - Inklusion auch im Fitness-Studio

Inklusion auch im Fitness-Studio

Letzte Aktualisierung:
10564856.jpg
Ralph Beuel, Inhaber der Simmerather Bodyfactory, unterstützt die Monschauer Behinderten-Werkstatt mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro.

Nordeifel. Für ihn sind sie längst mehr als „gute“ Kunden. Deshalb hat der gelernte Fitness-Fachwirt Ralph Beuel aus Simmerath sich eine ganz besondere Überraschung ausgedacht und der Caritas-Behindertenwerkstatt mit Sitz in Imgenbroich einen Scheck in Höhe von 1000 Euro überreicht.

Ein erfolgreiches Jahr, und weil ich die Arbeit der Werkstatt sehr schätze, habe ich mich entschieden, deren Schaffen mit 1000 Euro zu unterstützen“, so Beuel. Verständlicherweise war die Freude bei den Verantwortlichen und Beschäftigten riesengroß. Stellvertretend für eine 11-köpfige Crew, die nach Simmerath gekommen war, nahm Karl Wertz, Betriebsleiter der Behindertenwerkstatt, den Scheck entgegen.

„Mit dem Geld können wir beispielsweise die Ausbildungsmöglichkeiten in unseren Räumlichkeiten weiter optimieren“, freute sich der Betriebsleiter.

Insgesamt sind rund 150 Mitarbeiter in der Werkstatt am Himo beschäftigt. Raph Beuel wollte mit seiner finanziellen Geste deutlich unterstreichen, dass Inklusion für ihn sehr wichtig und in seiner Fitness-Anlage gelebte Realität ist. „Bei mir trainieren Menschen mit und ohne Handicap nicht nur nebeneinander, sondern vor allem miteinander. Sie nutzen dieselben Geräte und besuchen die gleichen Kurse. Und jeder erfährt dadurch eine positive körperliche aber auch seelische Entwicklung.

„Eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und eine sichere berufliche Perspektive tragen erheblich zu einem positiven Lebensgefühl bei“, weiß der erfahrene Trainer. In seinem Fitness- und Gesundheitspark wird jeder individuell begleitet. „Der bekannte Spruch, dass in einem gesunden Körper auch ein gesunder Geist wohnt, bezieht sich nicht auf die Unversehrtheit des Körpers, sondern darauf, dass eine verbesserte Herz-Kreislaufleistung immer auch zu einer verbesserten Durchblutung im Gehirn führt und dadurch den Geist belebt“, erklärt Beuel schmunzelnd. Ralph Beuel, der 11 Jahre lang in Kesternich ein Fitness-Studio betrieben hat, ist 2014 in den Simmerather Ortskern gezogen.

Eine gute ÖPNV-Anbindung macht es Schülern und auch den Akteuren aus der Behindertenwerkstatt leichter, in familiärer Atmosphäre ihrem Hobby nachzugehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert