Infoabend: Richtig heizen mit Sachverstand

Letzte Aktualisierung:
6600714.jpg
Fragen zum Thema Heizen beantworten die Verbraucherzentrale und „altbau plus“bei einem Infoabend in Roetgen.

Roetgen. Der Winter steht vor der Tür und jeder ist froh über eine gut funktionierende Heizung. Lohnt sich ein neuer Heizkessel, auch wenn der alte noch läuft? Auf jeden Fall ist es lohnenswert, sich früh genug mit dem Thema zu beschäftigen.

Ob ein älterer Heizkessel „noch gut“ ist, steht nicht nur im Schornsteinfeger-Protokoll, denn der Energieverlust über das heiße Abgas ist nur einer von mehreren möglichen Schwachstellen: Heizkesselwände und ungedämmte Heizungsrohre, nicht elektrisch geregelte Heizungs- und Zirkulationspumpen mit großer Leistung oder eine veraltete Regeltechnik sind Beispiele dafür. Es ist sinnvoll, genauer hinzuschauen.

Welches Heizsystem zum Gebäude und seinen Nutzern langfristig passt, ist eine sehr individuelle Angelegenheit: Wie ist der Dämmstandard des Gebäudes? Soll in absehbarer Zeit auch an anderer Stelle saniert werden? Ziehen bald Kinder aus oder Großeltern ein? Wie viel Geld kann investiert werden? Stehen Lagerräume zur Verfügung? Diese und weitere Fragen sollten vorab geklärt sein.

Holzpelletheizung, Erdwärme-Pumpe oder Blockheizkraftwerk sind mögliche Alternativen, die jeweils spezielle Voraussetzungen für einen wirtschaftlichen Betrieb haben. Das gilt ebenso für Sonnenkollektoren auf dem Dach, die mit dem Heizsystem kombiniert werden können. Einen ersten Überblick über moderne Heizsysteme im Wohngebäude gibt ein Infoabend in der Gemeinschaftsgrundschule Roetgen (Bürgersaal, Eingang Rosentalstraße) am Donnerstag, 21. November, um 18 Uhr. Energieexperten von altbau plus und Verbraucherzentrale geben wertvolle Tipps. Nach dem Vortrag durch Dipl.-Ing. Gerhard Weiß von der Verbraucherzentrale können individuelle Fragen beantwortet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert