In Konzen: Selbst gekickt und mit der DFB-Elf gefiebert

Von: Alfred Mertens
Letzte Aktualisierung:

Konzen. Das Sportwochenende des TV Konzen begann mit einem Stadtpokal-Turnier für Alte-Herren-Mannschaften, das der TV Höfen mit zwei Erfolgen für sich entscheiden konnte. Enttäuschend für den Veranstalter war die Tatsache, dass lediglich drei Mannschaften an dem Turnier teilnahmen.

Die Teams aus Rohren, Kalterherberg und Monschau/Imgenbroich hatten zuvor bereits signalisiert, dass sie nicht teilnehmen würden.

Der gastgebende TV setzte sich im ersten Spiel knapp mit 2:1 gegen den TuS Mützenich durch. Treffer von Ingo Förster, Ralf Mießen und Maik Schmitz sicherten dem TV Höfen dann einen ungefährdeten 3:0-Erfolg über den TV Konzen. Einen weiteren Sieg feierte der TV Höfen gegen den TuS Mützenich. Ingo Förster, Rudi Mathar und Ralf Mießen sorgten für eine beruhigende 3:0-Führung der Höfener Mannschaft, ehe Reiner Thomas noch für seine Farben auf 1:3 verkürzen konnte.

Der TV Höfen ließ nach den Erfolgen aus den Vorjahren diesmal erneut keinen Zweifel am Turniersieger aufkommen. Den Höfener Erfolg sicherten Marco Diewald, Peter van Endert, Ingo Förster, Rudi Mathar, Ralf Mießen, Dirk Pauls, Bernd Pontzen, Marco Prümmer, Maik Schmitz und Bernhard Theißen. Die fairen Partien wurden von Günter Offermann und Benno Naumann (beide TV Konzen) geleitet. Stadtsportverbands-Vorsitzender Helmut Völl, der dem Turnier beiwohnte, registrierte mit einigem Unbehagen das magere Teilnehmerfeld.

Tags darauf standen bei herrlichem Fußballwetter freundschaftliche Spiele beim Sponsoren-Turnier auf dem Programm; Spaß und Unterhaltung standen dabei im Vordergrund der Aktivitäten. Einen spannenden Vergleich um den Wanderpokal des TV Konzen lieferten sich die Teams von Weiss-Druck und der Firma Phikon. Aufgrund des besseren Torverhältnisses sicherte sich Weiss-Druck den ersten Platz; somit konnte die Mannschaft den Vorjahreserfolg wiederholen.

Unter dem Motto „Ein gemütlicher WM-Abend“ begann im Anschluss ein unterhaltsamer Spiele-Abend. Das Team um Günter Offermann hatte lustige Spiele für jedermann vorbereitet. Die Spiele wurden bei allen Teilnehmern sehr gut angenommen und sorgten für beste Laune. Als erfolgreichster Punktesammler erwies sich die Mannschaft des Musikvereins vor der Feuerwehr und den „Kaiserinnen“.

Im gut gefüllten Bistro im Konzener Sportpark fieberten dann viele Anhänger mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Übertragung des Vorrundenspieles gegen Ghana und fachsimpelten noch bis weit nach Mitternacht.

Der letzte Tag des Konzener Sportwochenendes stand ganz im Zeichen des Jugend-Fußballs. Turniere für E-, F1-, F2- und Bambini-Junioren-Mannschaften wurden dabei ausgetragen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert