Nordeifel - In Kalterherberg freut man sich auf das erste Eifelderby der Saison

In Kalterherberg freut man sich auf das erste Eifelderby der Saison

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Da mit dem SV Kalterherberg und den beiden Zweitvertretungen des FC Roetgen und Germania Eicherscheid nur noch drei Mannschaften aus der Nordeifel in der Aachener Kreisliga B spielen, gibt es in der neu formierten Kreisliga B2 nur noch drei Derbys pro Halbserie.

Am fünften Spieltag steht mit der Begegnung SV Kalterherberg gegen FC Roetgen II der erste lokale Vergleich auf dem Spielplan. Mit bisher zwei Siegen aus drei Spielen kamen die Roetgener besser in die Saison als erwartet. FC-Trainer Erich Bonkowski will den guten Start nicht überbewerten, für ihn sind es sechs Zähler auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Mit drei Niederlagen verlief der Saisonauftakt für die Kalterherberger enttäuschend. Trainer Raimund Scheffen und Obmann Jürgen Peters fordern unmissverständlich, dass die Mannschaft nun den Schalter endlich umlegt und die ersten Saisonzähler einfährt. Bei den Roetgenern wäre man schon mit einer Punkteteilung einverstanden.

Beim Tabellenführer Rasensport Brand bezogen die Eicherscheider am vergangenen Spieltag eine einkalkulierte Niederlage. Wenn das Saisonziel Klassenerhalt lautet, dann muss man nicht beim Spitzenreiter gewinnen. Mit einer ganz anderen Erwartungshaltung gehen die Eicherscheider aber in die Begegnung gegen den Tabellennachbarn VfL 05 Aachen. Gegen die Kaiserstädter wollen die blau-weißen Reservisten den zweiten Saisonsieg einfahren, was auch durchaus realistisch wäre.

In der Dürener Kreisliga B3 setzte die SG Vossenack-Hürtgen in der vorgezogenen Begegnung gegen VfV Winden am Mittwochabend ihren einmal aufgenommenen Erfolgstrend mit einem 2:1-Sieg fort. Nach einer Viertelstunde brachte Kai Classen die SG in Führung, die Oliver Grunwald auf 2:0 ausbaute. Die Windener kamen vor dem Seitenwechsel zwar noch zum Anschluss, zu mehr aber nicht.

„Wir waren kämpferisch und läuferisch die stärkere Mannschaft und hätten den Chancen nach 4:1 oder 5:1 gewinnen müssen“, hätte SG-Trainer Horst Nickel sich eine bessere Abschlussqualität gewünscht. Am aktuellen Spieltag warten auf die beiden Eifelteams TuS Schmidt II und der SG Vossenack-Hürtgen durchaus lösbare Aufgaben. Die Schmidter erwarten die SG Neffeltal, die SG reist zur SG Nordeifel.

In der Kreisliga C4 verdrängte die Zweite des TV Konzen mit dem 2:1-Erfolg gegen den bisherigen Spitzenreiter Kornelimünster II die Eintracht von der Tabellenspitze. In der Komfortzone der Liga wollen die Konzener sich mit einem Sieg gegen Hertha Walheim III einnisten.

Eröffnet wird der fünfte Spieltag aber schon am Samstag mit dem Derby Hertha Strauch gegen die SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich. Für die Gastgeber geht es darum, endlich die ersten Zähler einzufahren, um einen kompletten Fehlstart zu vermeiden. Allerdings spielt die Spielgemeinschaft von der Straucher Straße in Kesternich bisher eine prima Saison und will sich auch im Derby behaupten.

Für den TV Höfen dürfte es schwer werden, am fünften Spieltag gegen den Aufstiegsaspiranten Eintracht Kornelimünster II den zweiten Zähler einzusammeln.

Unterschiedlich sind die Aussichten von Bergwacht Rohren, dem SV Rott II und dem TuS Lammersdorf. Diese drei Nordeifel- teams müssen sich mit Mannschaften aus der Kaiserstadt auseinandersetzen. Der TuS Lammersdorf geht als Favorit in die Begegnung gegen VfB 08 Aachen. Tendenz Unentschieden ist bei Bergwacht Rohren angesagt, wo sich Tabellennachbar FV Vaalserquartier III vorstellt.

Weitaus schlechter sind die Erfolgsaussichten bei SV Rott II, wo der Tabellenzweite, Blau-Weiß Aachen Burtscheid, seine Visitenkarte abgibt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert