Monschau - In die Saiten gegriffen

In die Saiten gegriffen

Letzte Aktualisierung:
Junge Gitarristen der Musiksch
Junge Gitarristen der Musikschule Monschau zeigten im Aukloster ihr Können.

Monschau. Acht Gitarristen der Musikschule Monschau unter der Leitung von Harrie Boers sorgten im Aukloster in Monschau für eine gemütliche Stimmung.

Harrie Boers, der die Musikschule seit einem Jahr leitet, Eltern, Verwandte und Freunde auf eine schöne Gitarren-Stunde ein.

Es begannen sechs Schülerdes Dozenten Pavel Klyushin, die ihr Können solistisch auf der klassischen Gitarre bewiesen. Den Vortragsreigen eröffnete der noch junge Musiker Sascha-Leon Conrads.

Im Anschluss daran spielten Florentine Simons und Jana Simons. Noar Kreitz und Matthias Schneider lieferten eine Kostprobe ihres Könnens ab. Als Letzte bewies auch Marie Schulte auf der klassischen Gitarre ihr Talent.

Jetzt war die Bühne frei für zwei E-Gitarristen des Dozenten Bengt Jablonski, der die beiden begleitete. Fabio Krämer zeigte als Erster mit der E-Gitarre sein Können. Danach beendete Anton Zehnpfennig einen gelungenen Abend im Aukloster.

Von ihren Lehrern Pavel Klyushin und Bengt Jablonski, die für ihr Engagement einen ausgiebigen Applaus bekamen, haben die acht Akteure gelernt, die anspruchsvolle klassischen Gitarre und E-Gitarre zu spielen.

Dabei ist auch an die Eltern zu denken, die den Schülern die Chance zum Musizieren möglich machten. Das erwähnte Harrie Boers in seinem Schlusswort und alle Schüler applaudierten dankbar für ihre Eltern.

Die Musikschule Monschau lädt alle Interessenten herzlich zum Sommerkonzert für Sonntag, 17. Juli, in der Aula des St. Michael Gymnasiums ein, wo eine Vielfalt von Instrumenten vertreten sein wird.

An der Musikschule Monschau, die ihr 25-jähriges Jubiläum am 12. November feiert, werden neben der klassischen und E-Gitarre Klavier, Keybord und Schlagzeug unterrichtet.tet Auch wird Gesangsunterricht erteilt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert