Simmerath - Immer einsatzbereit: Ehrung für Frewilige Feuerwehr

Immer einsatzbereit: Ehrung für Frewilige Feuerwehr

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
11421986.jpg
Gemeindewehrführer Christian Förster (r.) und Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns (2.v.l.) ehrten zahlreiche Feuerwehrleute für langjährige Dienste und besondere Einsätze. Foto: Karl-Heinz Hoffmann

Simmerath. Von einem Großeinsatz der Simmerather Feuerwehr im Rathauses konnte man am Donnerstagabend eigentlich nicht sprechen. Auf jeden Fall aber von zahlreichen Ehrungen für großen Einsatz.

Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns hatte zur alljährlichen Feierstunde für verdiente Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in den Sitzungssaal geladen. Er betonte, dass er der Arbeit der Wehrleute nach wie vor einen hohen Stellenwert einräume. Dies werde auch daran deutlich, dass die Gemeinde weiterhin hohe Summen in das Feuerwehrwesen und den Brandschutz investiere. „Die Bürger können sicher sein, dass die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr gegeben ist. Zudem ist es sicher aller Ehren wert, was die Wehrleute geleistet haben“, sagte Hermanns und ergänzte stolz: „Wir haben die meisten aktiven Feuerwehrleute im ehemaligen Kreis Aachen“.

Dem Lob für die Simmerather Wehr schlossen sich auch Kreisbrandmeister Bernd Hollands und dessen Vertreter Werner Graff und Jürgen Förster an. Gemeindewehrführer Christian Förster ging auf das umfangreiche Leistungsspektrum und die hohe Einsatzzahl im vergangenen Jahr ein.

Anschließend wurden verdiente Feuerwehrleute geehrt, die es auf insgesamt 450 Jahre im aktiven Dienst brachten. Die Ehrungen wurden durch Bürgermeister Hermanns, Wehrführer Förster und dessen Stellvertreter Volker Stollenwerk sowie Bernd Hollands vorgenommen. Das Ehrenzeichen in Silber (25 Jahre) erhielten: Ralf Matheis, Maik Ellinger, Achim Finken, Dirk Call, Holger Nießen, Patrick Wilden, Hubertus Karbig, Mathias Kau und Marcus Simons. Die goldene Ausführung dieser Auszeichnung (35 Jahre) ging an Thomas Hilger, Arno Lauscher und Klaus Lauscher. Für 40 Jahre aktiven Dienst wurden Michael Huppertz, Bernd Bongard und Robert Lutterbach geehrt. Ferner erhielt Frank Braun die Ehrennadel in Gold. Nadeln in Silber gingen an Thomas Hilger, Benno Tüpper und Volker Wilden. Aus der Alters- und Ehrenabteilung wurden an diesem Abend Wolfgang Breuer (40 Jahre), Willi Bünten (50), Klaus Hüpgen (60) und Johann Gerhards (60) ausgezeichnet.

Bei der Landesmeisterschaft im Feuerwehrwesen erzielten Marita Niessen, Joachim Gostek, Klaus Niessen und Walter Nießen im Mountainbike-Wettbewerb vordere Platzierungen. Die Sportlertruppe erhielt hierfür ein kleines Geschenk. Gemeindewehrführer Förster war es hiernach ein sichtliches Vergnügen, sich bei Andrea Schmitz zu bedanken. Sie hatte im Rahmen ihrer Masterarbeit die Hydrantenpläne aktualisiert und digitalisiert, was die künftige Arbeit der Simmerather Wehr erleichtern wird. Jürgen Förster und Gerd Hüpgen wurden am Ende für ihren Hochwassereinsatz in Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Zudem hat die Gemeinde einen neuen Jugendfeuerwehrwart. Jochen Frank übt dieses Amt ab sofort aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert