AZ App

Im Alter eng mit der Feuerwehr verbunden

Von: bl
Letzte Aktualisierung:
6965460.jpg
Die Lammersdorfer Ehrenabteilung feierte 2013 ihren fast noch jugendlichen 25. Geburtstag. Die dreizehn Mitglieder kommen dagegen auf stolze 676 Feuerwehrjahre. Foto: Hoffmann

Lammersdorf. Gäbe es die Ehrenabteilung nicht, würde im Leben der Lammersdorfer Feuerwehr etwas Entscheidendes fehlen. Bietet sie doch allen Ehemaligen, die länger als 25 Jahre aktiven Dienst geleistet haben, die Möglichkeit, weiterhin mit ihrer Feuerwehr verbunden zu bleiben und das kameradschaftliche Miteinander zu pflegen.

Personell gab es 2013 zwei Veränderungen. Durch den Tod des Mitgründers und langjährigen Leiters der Ehrenabteilung, Alfred Läufer, sank die Zahl der Mitglieder zunächst auf zwölf. Doch mit der Aufnahme von Artur Läufer, der aus Altersgründen aus dem aktiven Dienst ausscheiden musste, wurde die alte Gruppenstärke wieder erreicht.

Bei den sechs Versammlungen ging es zum Teil hoch her. Da wurden nicht nur die weiteren Aktivitäten geplant, sondern auch manches Thema lebhaft diskutiert. Wie Schriftführer Hartmut Kreutz in seinem Jahresbericht anlässlich der Hauptversammlung der Löschgruppe Lammersdorf berichtete, stand das gemütliche Miteinander auch 2013 wieder klar im Vordergrund. Bei der Frühjahrstour fand diesmal eine Bootsfahrt über den Rursee mit anschließender Einkehr im Kleinen Seehof statt.

Wanderung zum Gründungstag

Einen ganz besonderen Charakter hatte die traditionelle Herbstwanderung rund um Lammersdorf am 16. November. Sie fiel auf den Tag genau mit dem 25. Gründungstag der Ehrenabteilung zusammen. Zu diesem Jubiläum, das bereits im Juli zusammen mit dem 100-jährigen Bestehen der Lammersdorfer Feuerwehr groß gefeiert worden war, erreichten gleich zwei „Ehemalige“ eine runde Zahl an Mitgliedsjahren. Franz-Josef Weishaupt und Raimund Braun gehören der Wehr nun schon seit 50 bzw. 40 Jahren an.

Doch es wurde nicht nur gefeiert. Beim Maifest half das erfahrene Team der Ehrenabteilung wieder tatkräftig beim Thekendienst mit. Außerdem standen im vergangenen Jahr mehrere Dorffeste sowie das Treffen der Ehrenabteilungen der Städteregion Aachen in Kalterherberg auf dem Programm.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert