Rott - „Ich bin dann mal weg“: Rotter Sportplatz wird zum Freiluftkino

„Ich bin dann mal weg“: Rotter Sportplatz wird zum Freiluftkino

Von: Corinna-Jasmin Kopsch
Letzte Aktualisierung:
12517919.jpg
Wolfgang Merz von der Filmwerkstatt Eifel und Michael Linzenich, Hauptamtsleiter der Gemeinde Roetgen, freuen sich auf den Besuch der „Filmschauplätze NRW“ in Rott. Foto: Corinna-Jasmin Kopsch

Rott. Der Sportplatz in Rott wird in diesem Sommer einer der „Filmschauplätze NRW“ sein. Am 31. Juli wird dort mit Einbruch der Dunkelheit der Film „Ich bin dann mal weg“ gezeigt. Um 18 Uhr beginnt das Rahmenprogramm mit einer geführten Wanderung. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt.

Bereits zum 19. Mal veranstaltet die Film- und Medienstiftung NRW ihre Reihe „Filmschauplätze NRW“. In Nordrhein-Westfalen sowie in Eupen werden in diesem Sommer 19 verschiedene Filme an unterschiedlichen Orten open air gezeigt.

Der Kulturkreis Roetgen und das Ortskartell Rott haben sich gemeinsam mit der Gemeinde Roetgen darum bemüht, in diesem Jahr an der beliebten Veranstaltungsreihe – die mittlerweile sogar ihre eigene Fan-Gemeinde hat, die den Filmen „hinterherreist“ – teilnehmen zu können. Das Rahmenprogramm wird von der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Rott, vom SV Rott, von der Filmwerkstatt Eifel sowie vom Musikverein Rott begleitet.

Geführte Wanderung

Um 18 Uhr beginnt der Abend mit einer geführten Wanderung rund um Rott durch das Lensbachtal und auf den Giersberg. Von der Kreuzweganlage aus bietet sich ein schöner Ausblick auf den Ort. Ab 19 Uhr folgt die Bewirtung auf der Sportanlage des SV Rott bei Unterhaltung durch Musik sowie durch den Märchenerzähler Jens Gottschalk.

Gegen 22 Uhr wird zunächst der prämierte Kurzfilm „Kette und Schuss“ der Filmwerkstatt Eifel unter der Regie von Wolfgang Merz gezeigt, der in der Textilfabrik Müller in Euskirchen spielt; bevor anschließend der Hauptfilm folgt. „Ich bin dann mal weg“ basiert auf dem gleichnamigen Buch von Entertainer Hape Kerkeling, der darin über seine Wanderung auf dem Jakobsweg berichtet.

„Da der Jakobsweg auch hier durch die Gegend führt und es in jedem Jahr eine Wallfahrt unseres Ortes gibt, haben wir diesen Film für den Abend in Rott ausgesucht“, erläutert Merz. Zusammen mit Michael Linzenich, Hauptamtsleiter der Gemeinde Roetgen, freut er sich auf den Filmabend, der ein „Ortsfest“ werden soll.

Bei freiem Eintritt ist jeder willkommen, der einen schönen Abend unter freiem Himmel verbringen möchte. Linzenich bittet darum, dass die Zuschauer eigene Stühle und Wolldecken mitbringen. Parkplätze sind in der Straße „Tiergarten“ direkt am Sportplatz vorhanden. Merz und Linzenich hoffen nun auf schönes Wetter für einen gelungenen Abend.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert