Huppenbroich feiert Advent: Nur das Eis auf dem Dorfweiher fehlt

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
huppenbroichbild
Hofft auf Betrieb am Huppenbroicher Dorfweiher: Jens Wunderlich, der mit einem motivierten Team erstmals einen kleinen Weihnachtsmarkt in der neuen Dorfmitte veranstaltet. Foto: P. Stollenwerk

Huppenbroich. Mit der Eisdecke auf dem Huppenbroicher Dorfweiher wird es leider nicht klappen, wenn in der neugestalteten Dorfmitte am Sonntag, 29. November, stimmungsvoll der 1. Advent gefeiert wird.

Aber zumindest den Versuch habe man gestartet, den neuen Dorfweiher anlässlich des ersten kleinen Adventsmarktes in Eis zu legen, erläutert Jens Wunderlich, Ratsvertreter des Ortes und einer der Initiatoren des vorweihnachtlichen Festes, das sich „Huppenbroich feiert O Tannenbaum” nennt. Doch die Nachfrage bei einem Kölner Spezial-Unternehmen, das auf Knopfdruck Eisflächen produziert, ließ das runde Dutzend der Initiatoren angesichts der Kostenfrage leicht erzittern.

Das soll aber den Erfolg des Festes, das laut Ankündigungsplakat von „den Huppenbroichern” veranstaltet wird, nicht weiter beeinträchtigen. Die sieben kleinen Fachwerkhäuschen, die der Gewerbeverein Simmerath nach dem Scheitern des Simmerather Adventsmarktes kostenlos nach Huppenbroich abgegeben hat, sollen am Dorfweiher platziert werden, alle unweit eines großen Tannenbaums mit hunderten Lichtern, der seinen Platz auf dem kleinen Rondell am Dorfweiher findet.

Glühwein, Reibekuchen, Bratwurst, Waffeln, Kakao, Kaffee und Kaltgetränke gehören zum Angebot. Dazu wird ein Glaskünstler mit Vorführungen das Angebot abrunden. Start des vorweihnachtlichen Festes ist im Anschluss an das Konzert des Mandolinenorchesters, das um 14.30 Uhr in der Kapelle beginnt.

Holger Twardy fährt die Kinder mit einer beleuchteten Kutsche durch das Dorf, die auch um 19 Uhr den Nikolaus mitbringen wird; auch Ponyreiten wird angeboten. Um 18 Uhr werden die Turmbläser am Dorfweiher Aufstellung nehmen, und dafür sorgen, dass in Huppenbroich vorweihnachtliche Stimmung einkehrt.

Die Initiatoren hoffen nun auf gutes Wetter zum Auftakt wie auch auf schöne Einnahmen, denn der Erlös des Festes soll für gemeinnützige Zwecke gespendet werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert