Hübsche Beine und ein Nummerngirl bei der Herrensitzung

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
Da hält es nur noch die wenig
Da hält es nur noch die wenigsten Männer auf den Sitzen. Bei der Herrensitzung mit angekündigter Bombenstimmung geht die „Post ab”.

Lammersdorf. Die Erfahrungswerte besagen, dass es in der Regel knapp eine Stunde dauert, bis sich nach anfänglichem Zögern über 600 bis dahin oft unbekannte Männer freudetrunken und glückselig in den Armen liegen und lautstark singend und schunkelnd mit sich und der Welt zufrieden sind.

Dieses Phänomen kann man alljährlich auf der Herrensitzung der Karnevalsfreunde (KFL) erleben, die diese Veranstaltung am 8. Januar nun zum 14. Mal durchführen. Beim größten karnevalistischen Event dieser Art in der Region finden sich im Festzelt auf dem Dorfplatz die Herren der Schöpfung aus der gesamten Nordeifel ein, um ohne das unverzichtbare, aber an diesem Tag überflüssige andere Geschlecht ab 11 Uhr Karneval zu feiern.

Einiges wird auf dieser Herrensitzung anders sein. So wird Sängerin Roberta, die bis dato in Laimisch einen gewissen Kultstatus hatte, dieses Mal nicht auftreten, aber dafür werden gleich zwei Cheerleader-Gruppen in der Sitzung für Stimmung sorgen. Aus Düsseldorf reisen die „Cheerleader Pantherettes” an, die ansonsten vor den Spielen der Football „Panther” in der Landeshauptstadt ihre Beine schwingen.

Aus Lommersum, einem Ortsteil von Weilerswist, werden weiterhin die 19 Mädels der „Dancing Cheers” erwartet, sodass mit diesen beiden Cheerleader-Gruppen den Männern an diesem Tag viele hübsche Beine präsentiert werden. Ferner hat Programmgestalter Helmut Klein zwei Stimmungssängerinnen engagiert, die in den Partyhochburgen auf Mallorca sowohl mit ihren Hits, als auch mit ihren sexy Auftritten für Aufmerksamkeit sorgten.

Miriam Hundertmark (Sängerin „Schnitte”) und Sängerin „Annina” dürften im Zelt der Bessemsbenger einen ähnlichen Erfolg vermelden können. Stefan van den Eertwegh aus Nettetal, besser bekannt als „Die Erdnuss” hat dann das Vergnügen, als bekannter Büttenredner die Männer auf der Herrensitzung bei Laune zu halten. Er steht seit 20 Jahren auf der Bühne und wurde in der ARD zum „Witzbold 2007” gewählt.

Büttenredner der alten Schule

Mit Ralph Kuhn aus Köln, dem „Usjeflippte”, steht dann ein überaus versierter Büttenredner alter Schule auf dem Programm. Da kommt auf die Besucher ein Bühnenverrückter zu, der auch sich selbst auf die Schippe nehmen kann und das Spiel mit dem Publikum bestens versteht.

Zur Reihenfolge der Auftritte war allerdings von zuständiger Stelle der Karnevalsfreunde trotz Anfrage nichts in Erfahrung zu bringen. Für entsprechende Musik sorgen schließlich zwei Bands. „De5Flege” summen nicht, sondern sind dafür bekannt, dass sie Karnevalssongs mit viel Schmackes von sich geben. Sicherlich auch mit ihrem aktuellen Hit „Jedem Jeck sing Pappnaas” werden dann die fünf Mann von „Zollhuus-Colonia” im Zelt noch einmal richtig Stimmung aufkommen lassen. Die Band ist inzwischen aus der Karnevalsszene nicht mehr wegzudenken und dafür bekannt, dass sie bis zur letzten Zugabe ein Hitfeuerwerk abbrennt.

Bliebe schließlich der Vollständigkeit halber und wegen der Vorfreude hier und dort noch zu erwähnen, dass auch in diesem Jahr auf der Herrensitzung der KFL neben Präsident Matheis ein Nummerngirl („Charisma” aus dem Ruhrpott) durch die Sitzung führt.

Sicherlich gibt es unterschiedliche Meinungen darüber, wer von diesen beiden die bessere Figur macht, beziehungsweise mehr zum karnevalistischen Brauchtum beisteuert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert