Höfener CDU nominiert Kandidaten für die Kommunalwahl

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
6408020.jpg
Der CDU-Ortsverband wird in die Kommunalwahl 2014 mit altbewährten und neuen Kräften Foto: Franz Mertens

Höfen. Die Kommunalwahl 2014 wirft ihre Schatten voraus. Die Parteien sind aufgerufen, sich auf Kandidaten für die Wahlbezirke in den einzelnen Ortsteilen festzulegen. Der CDU-Ortsverband Höfen hat sich dieser Aufgabe in seiner letzten Mitgliederversammlung angenommen.

Zu allen Wahlgängen erteilten die Mitglieder ohne Gegenstimmen den Vorgeschlagenen einen großen Vertrauensvorschuss. Der Ortsverband hofft mit bewährten und neuen Kandidaten auf ein gutes Ergebnis im Wahlkampf.

Schnelles Internet nicht für alle

Ehe Vorsitzender Heinz Mertens das Wahlprozedere eröffnete, gab er den Mitgliedern aus der Rats- und Parteiarbeit noch zwei wichtige Punkte bekannt. Die Versorgung des Ortes mit einem schnellen Internetzugang macht Fortschritte. Die Ausbauarbeiten werden in Kürze abgeschlossen sein. Dann verfügt der Ort durchgehend über einen wesentlich verbesserten Netzanschluss. Der Ausbau erfolgt nicht in allen Ortsteilen gleichermaßen. Kleinere Bereiche, die bisher bereits über einen „ausreichenden“ Anschluss verfügten, sind vom laufenden Ausbau ausgeschlossen. Ein Ausbau auch dieser Teilbereiche wäre nur möglich, wenn die Stadt die Kosten übernehmen würde. Das ist aber angesichts der prekären Haushaltslage der Stadt vorerst ausgeschlossen.

Der zweite wichtige Punkt betraf die neue Friedhofsordnung. Dazu ist schon ein Arbeitsausschuss installiert worden. Ehe der seine Arbeit aufnimmt, möchte Ortsvorsteher Peter Theißen in einer Bürgerversammlung klären, welche Wünsche aus der Bürgerschaft in die neue Friedhofsordnung eingebracht werden sollen. Bei der letzten großen Veranstaltung dazu im Vorjahr in der Vereinshalle sei eine Bürgerbeteiligung ausdrücklich zugesagt worden. Daran werde sich der Ortsverband halten.

Zu Beginn der einzelnen Wahlen bestimmte die Versammlung noch einen Schriftführer, Mandatsprüfer und Stimmzähler. Den direkten Wahlvorgang leitete anschließend Bernd Roder als Versammlungsleiter. Für den Wahlbezirk eins schlugen die Mitglieder Heinz Mertens als Direktkandidat und Josef Melchior als dessen persönlichen Vertreter vor. Im Wahlbezirk zwei tritt Ortsvorsteher Peter Theißen an. Als seinen persönlichen Vertreter benannten die Mitglieder Michael Nellessen. Für die Reservelistenplätze einigte man sich auf Georg Ungermann und Ursula Wlasak. Als deren Vertreter schlug die Versammlung Guido Hermanns und Helmut Breuer vor. Damit war die Kandidatenliste des Ortsverbandes für die Kommunalwahl vollständig.

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung bat Vorsitzender Heinz Mertens noch um rege Beteiligung an der Sitzung des Stadtverbandes im November, auf der die Vorschläge der Ortsverbände bestätigt werden müssen. Des Weiteren bat er alle Mitglieder, sich auch rege bei den letzten Arbeiten am Wochenende am Schwanenweiher einzubringen. Mit diesen beiden Aufrufen an die Mitglieder schloss der offizielle Teil der Versammlung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert