Lammersdorf - Höchste Ehren: Sebastianus-Kreuz für Fritz Flachs

Höchste Ehren: Sebastianus-Kreuz für Fritz Flachs

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
14342158.jpg
Der stellvertretende Bezirksbundesmeister Dirk Vormstein (links) zeichnete Friedrich Flachs (3. von rechts) mit dem Sankt-Sebastianus-Ehrenkreuz aus. Weitere Mitglieder der Bruderschaft konnten Ehrungen und Beförderungen entgegen nehmen. Foto: Alfred Mertens

Lammersdorf. Im Rahmen der Mitgliederversammlung der St. Johannes Schützenbruderschaft Lammersdorf zeichnete der stellvertretende Bezirksbundesmeister Dirk Vormstein Friedrich Flachs mit dem Sankt-Sebastianus-Ehrenkreuz aus.

Flachs, der 1980 in die Bruderschaft eintrat, kann auf eine 28-jährige Tätigkeit im Vorstand zurückblicken. 2016 übernahm der engagierte Schütze das Amt des Schießmeisters bei den Lammersdorfer Schützen. Lammersdorfs Brudermeister Rolf Drescher ernannte Rolf Johnen, der mittlerweile 60 Jahre der Bruderschaft angehört, zum Ehrenmitglied. Geehrt wurden auch Heinz Gattinger für 70-jährige, Rudolph Haas, Manfred Klein und Jürgen Rollesbroich für 40-jährige, Manfred Graff für 25-jährige sowie Franz Josef Birkigt, Sebastian Heeren und Udo Thomas für zehnjährige Mitgliedschaft.

Drescher beförderte Dennis Schrey zum Offizier sowie Udo Thomas zum Feldwebel.

Auf zwei prägende Ereignisse der Bruderschaft ging Lammersdorfs Ortsvorsteher Franz-Josef Hammelstein ein. „Ich musste mit Genugtuung feststellen, dass bei der Besichtigung des Aachener Doms innerhalb der Schützen eine sehr gute Atmosphäre herrschte. Bei der Ausrichtung des Bezirksschützenfestes Ende August des vergangenen Jahres konnte sich die Bruderschaft auf viele helfende Hände verlassen. Ich zolle der Bruderschaft meinen Respekt für das gelungene Fest, das sich auch als sehr werbewirksam für den Ort erwies“, betonte er.

Im vergangenen Jahr nahm die Lammersdorfer Bruderschaft, die nach Aussage von Geschäftsführerin Sabrina Drescher derzeit 90 Mitglieder zählt, an 21 Veranstaltungen teil. Gemeinsam mit den Kalterherberger Schützen fuhr die Bruderschaft zum Bundesköniginnentag nach Erkelenz. Im Rahmen des Lammersdorfer Schützenfestes wurden die neuen Majestäten Dennis Schrey (Schützenkönig) und Anke Braun (Jungschützenprinzessin) ermittelt.

Mit einer kleinen Abordnung nahm die Bruderschaft am Gemeindeschützenfest in Dedenborn teil. Die Lammersdorfer Schützen erwiesen sich als sehr gute Gastgeber des dreitägigen Bezirksschützenfestes. Höhepunkte waren der Auftritt der Band One Way im Festzelt, eine Festmesse mit der Inthronisation der neuen Bezirksmajestäten sowie ein Festzug, der bei herrlichem Wetter durch den Ort zog.

Ein Schnupperschießen beim Pfarrfest wurde von der Dorfbevölkerung sehr gut angenommen. Zu weiteren Aktivitäten der Bruderschaft zählten die Vereinsmeisterschaft, das Printenschießen und der Familienabend.

In seinem ausführlichen Bericht ging Schießmeister Friedrich Flachs auf die Resultate der Lammersdorfer Schützen bei den einzelnen Schießwettbewerben ein. Kassenwart Udo Thomas sprach von einem soliden Kassenbestand. Eine Wertungsmaschine konnte im Berichtszeitraum angeschafft werden. Nach der Aussage von Michael Graff, der zusammen mit Franz-Josef Hammelstein die Kasse geprüft hatte, konnten keine Beanstandungen festgestellt werden.

Der Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig entlastet. Wiedergewählt von der Versammlung wurden Rolf Drescher (1. Brudermeister), Sabrina Drescher (Geschäftsführerin), Friedrich Flachs (Schießmeister), Udo Thomas (1. Kassenwart) sowie Alois Johnen (Kommandant). Kassenprüfer sind Franz-Josef Hammelstein und Manfred Graff.

Alle Lammersdorfer Bürger ab dem 60. Lebensjahr sind am 9. April, ab 15 Uhr zum Osterkaffeeklatsch der Bruderschaft im Pfarrheim eingeladen. Am 29. April richten die Lammersdorfer Schützen den 33. Bezirksjungschützentag des Bezirksverbandes Monschau aus. In den Terminkalender wurden auch das 40. Gemeindeschützenfest in Rurberg (6./7. Mai), der Bundesköniginnentag in Düren (27./28.Mai), das Schützenfest (3.-5. Juni), das 69. Bezirksbundesfest in Rohren (26./27. August), die Vereinsmeisterschaft (18. Oktober), das Printenschießen (10. November) und der Familienabend (18. November) aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert