Monschau - Historische Treppen in Bewegung

Historische Treppen in Bewegung

Von: Stollenwerk
Letzte Aktualisierung:
5807144.jpg
Durch eine Stahlseilkonstruktion wird der massive Druck der Natursteinmauer unterhalb der Sonntagsley gemindert. Die Einsturzgefahr ist dadurch aber nur bedingt gebannt. Foto: P. Stollenwerk

Monschau. Die historischen Treppenanlagen und Trockenmauern in der Altstadt Monschau, zumeist aus heimischem Schiefer und Bruchsteinen in mühevoller Handarbeit errichtet, sind ein wesentlicher Bestandteil im Stadtensemble. Allerdings bereiten sie der Stadt auch Sorgen, denn ständig gibt es Sanierungsbedarf.

Richtig gefährlich wurde die Situation jetzt am Treppenaufaufgang „Auf den Planken“ hinauf zum Aussichtspunkt Sonntagsley. Vor zwei Monaten musste der städtische Bereitschaftsdienst sogar sonntags ausrücken, da im Bereich des Aufgangs plötzlich ein Erdloch klaffte.

Unterhalb des Gehweges hinter einem ehemaligen Schreinereigebäude war ein in den Berg hineinragendes Gewölbe eingestürzt und hatte für mächtig Bewegung in der darüber liegenden Bruchsteinmauer gesorgt. Durch deren enormes Gewicht hatte sich die Masse bereits 30 Zentimeter in Richtung Abhang und die im Tal fließende Rur bewegt.

Wegen akuter Einsturz- und Unfallgefahr wurde der Treppenaufgang umghehend gesperrt. Sofort wurde mit dem Abtragen der nicht mehr standsicheren Mauer begonnen. Wie nötig diese Maßnahme war, zeigten zuvor installierte Messpunkte, die die Bewegung der Mauer registrierten. So bewegte sich die Mauer in der Nacht vom 11. auf den 12. Juni allein um fünf Zentimeter talwärts. Als Folge stellte der Bauhof die weiteren Arbeiten sofort ein.

Der Monschauer Bauausschuss wurde jetzt mit diesen Fakten konfrontiert. Nun muss erörtert werden, wie man mit dieser krtitischen Baustelle weiter verfährt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert