Hertha ist stolz auf ihre Jugend

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
hertha-jugendbild
Das Führungsteam der Hertha-Jugend nach dem Vereinsjugendtag: Ernst Boltz (Kassierer), Michelle Strauch, Viola Haskenhoff, Maike Breuer (Jugendvertreter), Nina Scheen (Geschäftsführerin), Karl-Heinz Haskenhoff (Jugendleiter) und Frank Scheen. Es fehlt der neue stellvertretende Jugendleiter Marco Scheen. Foto: Hoffmann

Strauch. Knapp 40 Kinder, Jugendliche und Eltern waren am Wochenende der Einladung zum Vereinsjugendtag des RSV Hertha Strauch ins schmucke Sportheim des Vereins gefolgt, so dass Jugendleiter Karl-Heinz Haskenhoff sich auch darüber sehr zufrieden zeigte.

Neben Jahres- und Kassenberichten standen zu diesem Termin auch Neuwahlen an. Haskenhoff und Geschäftsführerin Nina Scheen ließen in in ihren Berichten ein ereignisreiches Jahr Revue passieren. Erfreut konnte man feststellen, dass das Thema Gewalt bei der Hertha-Jugend keine Rolle spielte.

Das Mädchenteam hatte zudem durch einen Trikotsatz des DFB und fünf Eintrittskarten für das Spiel Deutschland gegen Nigeria allen Grund zur Freude. Gut war bei den Nachwuchskickern der Hertha auch das Trainingslager im belgischen Büttgenbach angekommen. Wichtig war für Nina Scheen zum Schluss ihrer Ausführungen, sich nochmals bei den vielen Helfern zu bedanken.

An dem anschließend vom Ernst Boltz vorgetragenen Kassenbericht hatten die beiden Kassenprüfer Carola Nießen und Ralf Strauch nichts zu beanstanden, so dass der Entlastung des Vorstandes nichts im Wege stand.

Marco Scheen neugewählt

Da sich der bisherige stellvertretende Jugendleiter Frank Scheen nicht mehr zur Wahl stellte, musste dieser Posten neu besetzt werden. Karl-Heinz Haskenhoff bedauerte sehr, dass das Hertha-Urgestein Frank Scheen hierfür nicht mehr zur Verfügung stand und drückte nochmals seinen Dank für die langjährige Mitarbeit aus.

Zum neuen stellvertretenden Jugendleiter wurde dann Marco Scheen gewählt. Bei den Neuwahlen wurden einstimmig wiedergewählt: Ernst Boltz als Kassierer, Michelle Strauch, Viola Haskenhoff und Maike Breuer als Jugendvertreter, sowie Carola Nießen und Ralf Strauch als Kassenprüfer.

Der gleichfalls anwesende 1. Vorsitzende der Hertha, Heinz-Walter Breuer, dankte zum Schluss noch einmal allen Anwesenden für ihre Mitarbeit und wies darauf hin, dass der Verein stolz auf seine Jugendabteilung sei.

Zum Ende der Veranstaltung gab es dann noch einmal leuchtende Kinderaugen, als im Rahmen einer Verlosung unter anderem Fußbälle, Trainingsanzüge und Torwarthandschuhe den Besitzer wechselten. Das Jugendturnier der Hertha findet im übrigen vom 9. bis 10. Juli statt und die Sportwoche steht vom 24. bis 31. Juli auf dem Programm.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert