Heiße Reifen: Zwei Tage hochklassiger Mountainbike-Sport

Letzte Aktualisierung:
12424991.jpg
Highlight für Fahrer und Zuschauer: Die Starter des MTB-Marathons müssen den Skihang nach Rohren erklimmen. Die ersten Fahrer werden hier am Sonntag gegen 10.40 Uhr erwartet. Foto: P. Stollenwerk

Einruhr. Zum siebten Mal treffen sich am 25. und 26. Juni in Einruhr mehrere Hundert ambitionierte Mountainbiker, um sich den Anforderungen der Eifeler Berghänge zu stellen. Das Organisationsteam im SV Einruhr/Erkensruhr für den MTB-Marathon will dafür sorgen, dass die Veranstaltung wie im vorigen Jahr, als rund 700 Teilnehmer dabei waren, wieder ein voller Erfolg wird.

Bei Schließung der Voranmeldung am 15. Juni konnten die Organisatoren für das diesjährige Rad-Event stolze 570 Teilnehmer melden. Am Veranstaltungstag kann man sich jedoch noch als Nachmelder registrieren lassen, wovon bisher immer reger Gebrauch gemacht wurde.

Auftakt mit Sprint

Los geht das Rad-Spektakel am Samstag, 25. Juni, um 18 Uhr mit dem „Specialized Eliminator Sprint“. Dabei müssen die Fahrer zunächst ein Einzelzeitfahren absolvieren. Dadurch ergibt sich ein Ranking.

In den anschließenden „Heats“ (Läufe) werden vier Fahrer gleichzeitig auf die Strecke geschickt. Die ersten zwei kommen weiter, die letzten Beiden scheiden aus. Die Strecke ist 800 Meter lang und ist für Fahrer und Zuschauer spektakulär, da die Teilnehmer von einer Rampe aus starten und über eine Steilwand und einen Sprung die Strecke bewältigen müssen.

Die Organisatoren würden sich beim „Eliminator“ zudem noch über Anmeldungen freuen.

Am Sonntag, 26. Juni, fällt dann am frühen Morgen (9.30 Uhr) der Startschuss für den 7. MTB-Marathon am Rursee. Die Strecke mit 95 Kilometer Länge und 2320 Höhenmetern (Hm) führt die Fahrer wieder durch das Rurtal über Dedenborn hinauf nach Eicherscheid, ins Grünental über Menzerath und als Highlight für Fahrer und Zuschauer zum Skihang nach Rohren.

Die ersten Fahrer werden hier gegen 10.40 Uhr erwartet. Von dort geht es an Widdau und Hammer vorbei Richtung Erkensruhr bis zum Ziel in Einruhr. Die ersten Fahrer werden gegen 12 Uhr wieder in Einruhr erwartet.

Wer diese ambitionierte Strecke nicht fahren will, für den haben die Veranstalter auch etwas im Programm: einen Halbmarathon mit 67 Kilometern und 1600 Hm (Start 9.50 Uhr) sowie eine Kurzstrecke mit 39 Kilometern und 950 Hm (10.10 Uhr).

Niederländische Meisterschaft

Stolz ist das Orga-Team, dass man erstmalig die offenen niederländischen MTB-Meisterschaften veranstalten darf. Dadurch werden rund 160 Niederländer in Einruhr am Start sein. Die Meisterschaften werden auf der Halbdistanz 67 Kilometer und der Langdistanz 95 Kilometer ausgetragen.

Außerdem werden die 7. Deutschen Feuerwehr-MTB-Meisterschaften in Einruhr ausgetragen. Veranstalter ist die Berufsfeuerwehr Aachen. Hier haben sich 130 Feuerwehrmänner und Frauen aus dem gesamten Bundesgebiet angemeldet. Die Meisterschaften werden auf der Kurzstrecke (39 km) und der Halbdistanz (67 km) ausgetragen.

Erfreulich ist auch, dass der in der Region bekannte ehemalige Profi Robert Mennen vom Team Firebike-Drössiger in Einruhr am Start ist. Robert Mennen war bereits Deutscher Marathon-Meister und hat das bekannteste und schwerste Mountainbike-Rennen, das Cape Epic (Tour de France der Mountainbiker) in Südafrika gewonnen.

Gemeinsam mit seinem Team-Kollegen und Vorjahressieger Peter Hermann wird er vermutlich auf starke Konkurrenz aus den Niederlanden treffen. Der Vorjahreszweite Bas Peters (NL) ist ebenfalls am Start. Weiterhin ist die amtierende niederländische Meisterin Laura Turpijn dabei.

Erfreulich ist zudem, dass viele begeisterte Mountainbiker aus der Region in Einruhr am Start sein werden. Wie René Ritzerfeld vom Orga-Team hervorhebt, könnte das Rad-Event der Montainbiker am Rursee ohne die vielen freiwilligen Helfer aus Einruhr und der Umgebung sicher nicht stattfinden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert