Heimatverein Rohren übernimmt im neuen Jahr neue Aufgaben

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
13793533.jpg
Die Leichenhalle neben der Pfarrkirche wird nach den Vorstellungen des Heimatvereins bald einen neuen Eigentümer haben. Der Verein will demnächst die Leichenhalle von der Stadt Monschau übernehmen und in eigener Regie betreiben. Foto: Franz Mertens

Rohren. Der Rohrener Heimatverein will in der nächsten Zeit die Schwerpunkte seiner Arbeit erweitern. Bisher lag der Fokus der Vereinsarbeit auf der Geschichte des Ortes. Demnächst soll daneben Rohren verschönert werden.

In jüngster Zeit ist auf diesem Aufgabengebiet im Dorf manches zum Erliegen gekommen. Deshalb will der Heimatverein hier zusätzliche Verantwortung übernehmen, um das noch intakte und schöne Ortsbild zu erhalten. Das spiegeln die wichtigsten Beschlüsse auf der letzten Jahreshauptversammlung des Heimatvereins wieder.

Vorsitzende Waltraud Haake ging zunächst das Protokoll zur Jahreshauptversammlung des letzten Jahres durch. Man traf sich zu zwei Klaafabenden. Damit blieb der Verein hinter dem ursprünglich geplanten Programm zurück. Das soll aber im nächsten Jahr nachgeholt werden. Vor allem will der Verein noch einmal einen Versuch starten, jüngere Leute für die Arbeit im Heimatverein zu interessieren.

Aus den Reihen der Mitglieder meldeten sich Freiwillige, die sich dieser Aufgabe widmen wollen. Der Jahresausflug war im letzten Jahr mit 35 Mitgliedern gut besucht. Nach dem Rückblick auf das letzte Jahr und ersten Vorsätzen für die nächste Zeit erteilte Waltraud Haake Kassierer Heinz Josef Hermanns das Wort.

Jüngere Leute gewinnen

Er musste im letzten Jahr etwas mehr Geld ausgeben, als er einnehmen konnte. Dafür gab es triftige Gründe. Im nächsten Jahr stehen voraussichtlich mehr Einnahmen zur Verfügung. Das entstandene leichte Minus des zurückliegenden Jahres wird wahrscheinlich schon im neuen Jahr wieder ausgeglichen. Mit dem vorhandenen Polster aus den Vorjahren ist der Verein gut vorbereitet für neue Aufgaben. Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandungen. Die Entlastung des Kassierers war nur eine Formsache.

Waldlehrpfad-Trägerschaft

Die Bergwacht Rohren hat die Trägerschaft für den Waldlehrpfad abgegeben. Diese Aufgabe wird der Heimatverein in Zukunft übernehmen. Die freiwilligen Helfer, die sich bisher im Namen der Bergwacht um den Waldlehrpfad gekümmert haben, stehen auch dem Heimatverein bei seiner neuen Aufgabe zur Verfügung. Nach dem Vorschlag der Vorsitzenden kümmert sich der Heimatverein im Rahmen der neuen Trägerschaft um die Pflege und Wartung der Aufbauten des Waldlehrpfades. Bisher hatte sich der Heimatverein nur um die Ruhebänke in der Ortslage gekümmert. Angesichts der Schließung von Grillhütte und Bobbahn im Laufe des Jahres müsse wenigstens der Waldlehrpfad erhalten bleiben. Dem Vorschlag von Waltraud Haake folgten die Mitglieder mit einem einstimmigen Votum.

Bei einer neuen Aufgabe blieb es aber an diesem Abend nicht. Der Verein will auch die Leichenhalle neben der Kirche für einen symbolischen Preis von einem Euro erwerben. Damit soll den steigenden Bestattungskosten entgegengewirkt werden. Die Stadt erarbeitet zurzeit einen Mustervertrag. Wenn sich bei den damit verbundenen rechtlichen Prüfungen keine Hinderungsgründe ergeben, wird der Heimatverein die Leichenhalle übernehmen und selber die Benutzungsgebühren festlegen. So lautete hierzu das Votum der Mitglieder.

Ausblick auf Ortsjubiläum

Mit einem kleinen Imbiss endete die Jahreshauptversammlung. Hierbei erinnerte Waltraud Haake auch noch einmal an die Feier zum 500-jährigem Jubiläum des Ortes, die im Jahr 2021 ansteht. Ideen zu diesem Fest sind beim Vorstand schon ab jetzt jederzeit willkommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert