Heimatverein Rohren: 500-jähriges Bestehen rückt näher

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
11570246.jpg
Mit unveränderter Besetzung wird der Vorstand die Geschicke des Heimatvereins Rohren weiter im Blick haben. In nächster Zeit wartet mit dem 500-jährigen Bestehen des Ortes eine besondere Herausforderung auf den gesamten Verein.

Rohren. Neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr beschäftigte sich der Rohrener Heimatverein bei seiner Jahreshauptversammlung auch mit einem Ausblick auf die weitere Zukunft. Im Jahre 2021 liegt die erste urkundliche Erwähnung von Rohren 500 Jahre zurück.

Das will der Heimatverein entsprechend würdigen. In welcher Form dies geschehen soll, dazu werden in nächster Zeit bereits die ersten Konzepte entwickelt. Der Verein will diese Aufgabe sehr frühzeitig angehen. Ohne langfristige Vorbereitung sei es nicht möglich, das Jubiläum in einem angemessenen Rahmen zu gestalten.

Im Vorfeld der Jahreshauptversammlung zeigte der Vorstand Bilder aus vergangenen Zeiten. In nächster Zeit sollen bei den regelmäßig stattfindenden Klaafabenden noch vorhandene Wissenslücken über die Entstehungszeit und die abgelichteten Personen auf diesen historischen Bildern aufgearbeitet und dokumentiert werden

Den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung eröffnete Vorsitzende Waltraud Haake mit dem Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung. Waltraud Haake hat den Vorsitz im Heimatverein vorzeitig von Lothar Cloesgen übernommen. Aus gesundheitlichen Gründen war es ihm nicht mehr möglich, diese Aufgabe weiter wahrzunehmen.

Die Vorsitzende berichtete kurz über die wichtigsten Ereignisse des letzten Jahres. Dazu zählten die Klaafabende und der Jahresausflug. Im letzten Jahr haben 24 Mitglieder des Vereins eine Ausstellung in der Hubertuskirche in Schmidt besucht.

Auch die Jugend aktivieren

Heinz-Josef Hermanns informierte die Mitglieder über den neuesten Stand der Kassenlage. Aus dem Vorjahr hat der Verein eine ansehnliche Rücklage übernommen, die in diesem Jahr wieder leicht gestiegen ist. Trotz hoher Ausgaben gelang es erneut, einen kleinen Überschuss zu erzielen.

Der Verein möchte das Geld nicht nur ansparen, sondern sich bei notwendigen Beschaffungen für die Dorfgemeinschaft im Rahmen seiner Möglichkeiten einbringen. Heinz-Josef Hermanns bat die Mitglieder dazu um Vorschläge.

Die Kassenprüfer Andreas Hermanns und Peter-Josef Strauch lobten seine vorzügliche Kassenführung. Insgesamt waren alle auch mit der Arbeit des übrigen Vorstandes sehr zufrieden und erteilten einstimmig Entlastung.

Durch den vorzeitigen Wechsel an der Vereinsspitze standen nicht alle Vorstandsämter zur Wahl an. Die Versammlung verständigte sich darauf, trotzdem den kompletten Vorstand neu zu wählen, um nicht Jahr für Jahr Nachwahlen abhalten zu müssen. In den nachfolgenden Wahlen bestätigten die Mitglieder den gesamten Vorstand im Amt.

An der Spitze des Vereins bleibt Waltraud Haake. Ihr Vertreter bleibt Lothar Cloesgen. Für die Kasse ist weiter Heinz-Josef Hermanns verantwortlich. Die bisherigen Kassenprüfer bleiben auch im Amt, ebenso die Beisitzer Hubert und Ulrich Carl und Mathias Hermanns.

Nach den Wahlen legte die Versammlung noch einige Eckpunkte für die kommende Zeit fest. Die Klaafabende sollen wieder häufiger stattfinden. Das Archivieren und Dokumentieren von Bildmaterial soll aktiviert werden. Beim nächsten Dorffest will sich der Heimatverein wieder aktiv einbringen. Um jüngere Mitglieder will sich der Verein auch intensiver bemühen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert