Kesternich - Heimatverein Kesternich ehrt verdiente Mitglieder

Heimatverein Kesternich ehrt verdiente Mitglieder

Von: breu
Letzte Aktualisierung:
10867996.jpg
Der Heimatverein Kesternich ernannte Horst und Marlies Schattenberg (li.) zu Ehrenmitgliedern und ist auf der Suche nach der Restauration Braun, die auf einer Karte dargestellt ist Foto: Kornelia Breuer

Kesternich. Im Jahre 1992 wurde auf Initiative von Norbert Löhrer in Kesternich der Heimatverein Kesternich gegründet. Nach dessen Tod ruhte die Arbeit der Gruppe zunächst über einen Zeitraum von zehn Jahren. 2009 setzte sein Sohn Franz-Josef dann die Arbeit fort und belebte den heute eingetragenen Verein wieder.

Ziel des Vereins ist es, die Geschichte des Dorfes und seiner Bewohner zu erforschen, zu dokumentieren und die Ergebnisse der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Am Dienstagabend hatte der mittlerweile 57 Mitglieder starke Verein zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Nahezu die Hälfte der Mitglieder war der Einladung gefolgt.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Franz–Josef Löhrer und der Totenehrung der Verstorbenen folgte ein komprimierter Rechenschaftsbericht der Arbeit des Vereins seit der letzten Hauptversammlung.

Neben der Veröffentlichung einer Schulchronik, dem Gedenken an die Einnahme des Dorfes vor 70 Jahren durch amerikanische Truppen durch H. Kristan sowie einem Erzählabend zur Kriegs- und Nachkriegszeit, stand die Vorstellung der Internetseite des Vereins im Mittelpunkt des Interesses.

Der Heimatverein ist nun online erreichbar unter www.heimatverein-kesternich.de. Auf der Seite bietet er Einsicht in sein Archiv mit Fotos, Dokumenten sowie Informationen zum Dorf und zur Dorfgeschichte. Die Seite wird weiter ausgebaut und soll ständig aktualisiert werden.

Dr. Dieter Lenzen, der den Bericht lebhaft vorgetragen hatte, erläuterte „weitere Baustellen“. So verfolge man zurzeit die Familiengeschichte der Familie Braun, die im Hause der heutigen Gaststätte Jousten gelebt hat.

Es wird weiterhin an einer Dorfchronik gearbeitet, an der Dokumentation zur Zwangsarbeit und einem Ortsfamilienbuch. Hierzu ist der Verein auf der Suche nach Stammbäumen von Kesternicher Familien.

Außerdem ist die Veröffentlichung einer Polizeichronik des Monschauer Landes seit der Französischen Zeit ist geplant.

Den Abschluss der Versammlung bildete die einstimmige Ernennung der Eheleute Marlis und Horst Schattenberg zu Ehrenmitgliedern des Vereins. Sie haben sich um die Heimatgeschichte des Monschauer Landes und speziell Kesternichs sehr verdient gemacht. Die Geehrten zeigten sich offenbar völlig überrascht und gerührt.

Die nächste Veranstaltung des Heimatvereins Kesternich ist für den 24. November geplant. Dabei steht ein Vortrag zum Thema „Münzschatzfunde in Kesternich in den 1950er und 60er“ auf der Tagesordnung, womit zugleich ein Thema aufgegriffen wird, das in der Öffentlichkeit bisher kaum Beachtung fand.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert