Heimat- und Eifelverein pflegt Struffelt

Letzte Aktualisierung:

Rott. Das Naturschutzgebiet auf dem Struffelt muss regelmäßig gepflegt werden, damit es als Moor erhalten werden kann. In den vergangenen Jahren wurden unter anderem diese Arbeiten ausgeführt: Entfichtung, Entfernung der Erlen, Stegebau, Wiedervernässung des Gebiets durch Einbau von Lehmdämmen in die Drainagegräben, Dezimierung der Birken.

In jedem Jahr werden einige der notwendigen Arbeiten von den Mitgliedern und Freunden des Heimat- und Eifelvereins Rott selbst übernommen. In diesem Jahr wird Förster Walter Pilgram bei der Aktion dabei sein. Er wird maschinell mit einem Freischneider Heidekraut schneiden. Das schadet dem Heidekraut nicht, sondern regt es zu verstärktem Wachstum an.

Die Aufgabe der Helfer wird es sein, dieses Schnittgut in großen Behältern, die die Biostation zur Verfügung stellt, zu sammeln. Diese werden dann zu den Freiflächen auf dem Struffelt transportiert, auf denen in diesem Jahr die Fichten entfernt wurden. Dort wird das gesammelte Heidekrautschnittgut einfach ausgestreut. Sinn der Aktion ist es, Heidekrautsamen auf den Freiflächen auszusäen, welches dann dort keimt und neue Heidekrautflächen entstehen lässt, womit der Struffelt als Feuchtheidegebiet optimiert wird.

Treffpunkt ist am Samstag, 30. Oktober, um 9.30 Uhr am Parkplatz an der Roetgener Straße. Alle Helfer von jung bis alt sind herzlich willkommen! Bitte Arbeitshandschuhe mitbringen. Nach getaner Arbeit gibt es Gulaschsuppe und Getränke. Anmeldung und weitere Informationen bei Rainer Hülsheger 02471 2511.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert