Steckenborn - Heimat-Echo Steckenborn: Neue Dirigentin und neues Logo

Radarfallen Bltzen Freisteller

Heimat-Echo Steckenborn: Neue Dirigentin und neues Logo

Von: breu
Letzte Aktualisierung:
heimatecho-bu
Treue Mitglieder des Musikvereins Heimat-Echo Steckenborn wurden im Rahmen der Hauptversammlung geehrt. Foto: Kornelia Breuer

Steckenborn. Für den Musikverein Heimatecho begann das Jahr 2009 mit der Botschaft, dass die Dirigentin Renate Fatzinger aus gesundheitlichen Gründen ihr Dirigat ruhen lassen müsse. Keiner ahnte zu diesem Zeitpunkt, dass es ein Abschied für immer sein sollte, denn sie starb nach kurzer, schwerer Krankheit nur wenige Monate später.

Spontan entschloss sich daraufhin Manuel Vossel, die vorübergehende Leitung des Orchesters zu übernehmen.

Das Orchester war im Jahr 2009 bereits frühzeitig ausgebucht, sodass man keine weiteren Verpflichtungen mehr annehmen konnte. Diese und andere aktuelle Informationen gab es bei der Mitgliederversammlung des Steckenborner Musikvereins im Probelokal. Aufgrund umfangreicher Sanierungsmaßnahmen der Grundschule Steckenborn musste man erneut bauliche Veränderungen an dem erst kürzlich errichteten Probehaus durchführen. Dies gelang dank der unproblematischen Zusammenarbeit mit der Gemeinde Simmerath und dem Bautrupp des Vereins.

Auch 2010 scheint ein guter Jahrgang für den Verein zu werden. Nach langer Sichtung von Bewerbern wurde man im November fündig und verpflichtete die studierte Saxophonistin Gabriela Ziemons, die ihr Studium beim Heeresmusikkorps der Bundeswehr absolvierte, als neue Dirigentin. Spontan entschloss man sich, bereits im Januar 2010 ein kleines Neujahrskonzert durchzuführen. Die Einnahmen in Höhe 600 Euro werden anteilig dem Förderverein der Grundschule und der Musikschule Steckenborn zur Verfügung gestellt.

Einen längeren Part bei der Versammlung nahm die Präsentation des neuen Erscheinungsbildes des Vereins ein. Der Dipl.-Designer Manfred Schipper aus Baden-Baden konnte für die Umsetzung des Konzeptes gewonnen werden. Dank seiner Hilfe konnte man noch während der Generalversammlung das neue Logo vorstellen.

Vorsitzender Friedhelm Lennarz dankte allen Vereinsmitgliedern sowie der Dorfbevölkerung für die Unterstützung. Bevor zahlreiche Jubilare von Werner Wamser vom Volksmusikerbund und vom Vorsitzenden ausgezeichnet wurden, erklärte dieser in eigener Sache, dass er nach seiner in zwei Jahren ablaufenden Amtszeit nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandidieren werde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert