„Haus am Nationalpark“: Wiedereröffnung unter neuer Leitung

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
13560459.jpg
Tibor Kratofil (Mitte) zeichnet ab Dezember im Landgasthof „Haus am Nationalpark“ für Ausschank und Speisen verantwortlich. Dass die Gastronomie in Rollesbroich wiederbelebt wird, freut auch Ortsvorsteher Marc Topp (l.) und Burkhard Hoffacker. Foto: A. Hoffmann

Rollesbroich. Als Ende Oktober 2015 das Landgasthaus „Haus am Nationalpark“ an der Dürener Straße in Rollesbroich seine Pforten schloss, klingelten im Hinblick auf den versiegenden Zapfhahn nicht nur bei den acht im Ort ansässigen Vereinen die Alarmglocken. Auch wenn es lange Zeit so aussah, als wenn in Rollesbroich die Kneipenlichter endgültig ausgegangen wären, ist nun Licht am Ende des gastronomischen Tunnels zu sehen.

Anfang Dezember wird das „Haus am Nationalpark“ nach vollständiger Renovierung und Umgestaltung unter neuer Leitung wieder seine Pforten öffnen, Eigentümer Burkhard Hoffacker präzisierte hierzu: „Anvisiert haben wir für die Eröffnung den Freitag, 2. Dezember. Wir haben allerdings noch viel Arbeit vor uns.“

Davon kann man sich im Innern der Räumlichkeiten derzeit noch ein Bild machen, man erhält jedoch auch schon einen Eindruck davon, wie es künftig aussehen wird. Zwischen Theke und Ess-Bereich ist eine optische Trennung erfolgt, neu werden auch das Mobiliar, ein Ofen und die Beleuchtung sein.

Für Zapfhahn und Speisen ist dann ab Dezember auch ein neuer Wirt zuständig. Das ist Tibor Kratofil, der sich auf seine neue Aufgabe in Rollesbroich schon mächtig freut und im gastronomischen Bereich über reichlich Erfahrung verfügt. Der gelernte Koch, der aus Ungarn stammt, war zuvor in Aachen und Monschau in der Gastronomie tätig und will an seiner neuen Wirkungsstätte mit gutbürgerlicher regionaler Küche seine Gäste verwöhnen.

Darüber hinaus will er auch einen Außer-Haus-Verkauf von Speisen und Getränken anbieten. Ins Auge gefasst hat er zudem, dass man sonntags bei ihm frische Brötchen und Backwaren erhalten kann. Wie Burkhard Hoffacker weiter erläuterte, soll das Haus am Nationalpark im nächsten Jahr eine weitere Aufwertung durch eine geplante Außengastronomie (Holzterrasse) erhalten, wodurch die Attraktivität der Lokalität noch gesteigert werden soll.

Ortsvorsteher Marc Topp ist von der neuen Entwicklung im Ort natürlich gleichfalls begeistert.„Das wird zur Belebung im Dorf beitragen – es ging jetzt schon ein erleichtertes Raunen durch den Ort“, erklärte Topp, der dann noch ergänzte: „Die Vereine freuen sich, dass sie wieder ein neues Stammlokal bekommen. Wir sind sehr erleichtert, dass wir mit Tibor Kratofil jemand gefunden haben, welcher der Gaststätte in neuem Glanz neues Leben einhaucht.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert