Lammersdorf - Hauptversammlung der Lammersdorfer Feuerwehr

Hauptversammlung der Lammersdorfer Feuerwehr

Von: bl
Letzte Aktualisierung:
11563882.jpg
Neben Berichten und der Vergabe von Lehrgangszeugnissen stand die Übernahme von Jannick Schlicht (Mitte) in den aktiven Dienst im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Feuerwehr Lammersdorf. Foto: Läufer

Lammersdorf. Manchmal erlebt selbst ein erfahrenes Team, das auf verschiedenste Ernstfälle vorbereitet ist, ungeahnte Überraschungen. Als bei einer Routineprüfung das Tanklöschfahrzeug wegen gravierender Mängel sofort aus dem Verkehr gezogen wurde, stand die Lammersdorfer Feuerwehr plötzlich ohne ihr 32 Jahre altes Flaggschiff da.

Innerhalb kurzer Zeit gelang es der Gemeinde Simmerath, ein gebrauchtes Ersatzfahrzeug zu beschaffen, das die Einsatzbereitschaft bis zum Eintreffen des neuen Wagens im nächsten Jahr sichert. Bevor es in Dienst gestellt werden konnte, mussten Gerätewart Ottmar Steffny und seine Helfer jedoch noch viele Arbeitsstunden leisten, ehe die gesamte Ausrüstung an ihrem Platz war.

Dennoch gelang es der Löschgruppe auch im vergangenen Jahr wieder, die an sie gestellten Anforderungen zu meistern. Wie Löschgruppenführer Lutz Johnen in seinem Jahresrückblick anlässlich der Jahreshauptversammlung ausführte, rückte die Löschgruppe 37 Mal aus. Den größten Anteil hatten 30 technische Hilfeleistungen.

Neben den „traditionellen“ Ölspuren machten fünf Verkehrsunfälle, mehrere Unwetterschäden, Personen- und Tierrettungen sowie ein Blitzeinschlag in einen Baum ein Eingreifen erforderlich. Nur dreimal wurden die Lammersdorfer zu Löscheinsätzen gerufen: beim Brand einer Waschmaschine sowie bei zwei Großbränden in Rollesbroich und Rott. Vier Fehlalarme runden die Einsatzstatistik ab.

19 Übungen und fünf Unterrichtsabende bereiteten auf die Vielseitigkeit vor, die heute von einer Feuerwehr verlangt wird. Außerdem waren gleich mehrere Gruppen nach intensivem Training beim Leistungsnachweis des Kreisfeuerwehrverbandes in Kesternich dabei.

Aber nicht nur vor Ort rüsteten sich die Aktiven der Lammersdorfer Wehr für den Ernstfall. Acht von ihnen beteiligten sich 2015 an insgesamt 14 Schulungen auf Gemeinde-, Städteregions- und Landesebene. Christoph Barth, Aaron Müller und Jannick Schlicht besuchten mit Erfolg verschiedene Abschnitte der Grundausbildung. Michel Braun und Jochen Frank absolvierten einen Maschinisten-Lehrgang.

Alexander Bongard und Kai Coenen ließen sich als Atemschutzgeräteträger fortbilden. Außerdem führte Jochen Frank eine dreiteilige Schulung für Schadenslagen mit Gefahrgut durch. Darüber hinaus nahm Michael Schweitzer an Seminaren zur Ölschadenbeseitigung auf Straßenflächen sowie zur Entnahme von Proben im Gefahrgut-Einsatz teil.

Drei Beförderungen konnte Lutz Johnen im Auftrag des Simmerather Wehrführers Christian Förster vornehmen. Nach Abschluss seines ersten Dienstjahres als aktives Mitglied darf sich Aaron Müller jetzt „Feuerwehrmann“ nennen. Marco Hilgers und Christoph Wald erhielten die Ernennungsurkunden zum Hauptfeuerwehrmann.

Ein Höhepunkt der Versammlung war die Übernahme von Jannick Schlicht aus der Jugendfeuerwehr. Mit ihm verfügt die Lammersdorf Feuerwehr derzeit über 33 aktive Mitglieder, auch wenn der „Neue“ bis zu seinem 18. Geburtstag im März nur an den Übungen teilnehmen darf.

Allerdings gab es auch einen Wermutstropfen: Dieter Lux, langjähriger Jugendfeuerwehrwart und Atemschutzbeauftragter in Lammersdorf sowie Gemeindejugendfeuerwehrwart der Feuerwehr Simmerath, schied aus dem Dienst aus. Ein Mitglied der Ehrenabteilung konnte Lutz Johnen für seine ungewöhnlich lange Mitgliedschaft ehren. Hans Völl gehört der Lammersdorfer Wehr seit 60 Jahren an. Sebastian Steffny schließlich nahm für Teilnahmefleiß die Trophäe für den „Feuerwehrmann des Jahres 2015“ entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert