Aachen - Hartz-IV-Arge: 245 Mitarbeiter können wechseln

Hartz-IV-Arge: 245 Mitarbeiter können wechseln

Von: udo
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Während die mehr als 50.000 Hartz-IV-Empfänger in der Städteregion mit der Arge seit Jahren eine Anlaufstelle haben, sieht das auf der anderen Seite des Schreibtisches ganz anders aus.

Die rund 625 Arge-Mitarbeiter sind derzeit von 15 verschiedenen Dienstherren entsandt. Dies sind neben den zehn regionsangehörigen Kommunen und der Städteregion noch die Bundesagentur für Arbeit, die Bahn, die Post und Vivento.

In dem Bestreben, diesen bunten Strauß zumindest auf kommunaler Seite zu vereinheitlichen, sind die Bürgermeister nun einen Schritt vorangekommen. Der gefundene Weg: Gezwungen wird keiner ihrer 245 kommunalen Mitarbeiter, den Dienstherren zu wechseln. Aber auf freiwilliger Basis kann sich jeder - ohne eigene Nachteile, wie es heißt - der Städteregion anschließen.

Arge-Geschäftsführer Stefan Graaf hofft zwar, dass möglichst viele Mitarbeiter von diesem Angebot Gebrauch machen werden. Doch er glaubt, dass es noch einige Jahre dauern wird. Dabei betont er: „Ein möglichst einheitlicher Personalkörper ist wichtig, um möglichst effektiv und flexibel arbeiten zu können.” Die Politik unterstützt Graaf und ist bereit, den Stellenplan der Städteregionsverwaltung aufzustocken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert