Halloween ist wie Karneval im Dunkeln

Letzte Aktualisierung:
Schaurig.-schön soll es am Ha
Schaurig.-schön soll es am Halloween-Wochenende wieder in der Monschau Altstadt hergeben. Inzwischen mehr als 50 ehrenamtliche Geister wollen dort für Gänsehaut-Feeling sorgen. Archivoto: P. Stollenwerk

Monschau. Halloween ist neben dem Weihnachtsmann (der nichts mit dem Nikolaus zu tun hat) ein weiteres gelungenes Beispiel für Amerikanisierung des Brauchtums. Was da vor etlichen Jahren schleichend über den großen Teich zu uns kam, ist längst fester Bestandteil unseres Kalenders, wie Valentins- und Muttertag.

Seit Oktober 1999 wird in Monschau die Veranstaltung „Happy Halloween” als Familienfest gefeiert. Im Jahr 2000 wurde im Programm erstmalig eine schaurige Stadtführung angeboten, die eher unterhaltsam als wirklich gruselig war. „Eine tolle Führung, aber schade, dass es unterwegs keine Überraschung gab” da waren sich vier Teilnehmer aus Monschau absolut einig ,und so gab es im Folgejahr die ersten „richtigen Geisterführungen” organisiert und angeboten von vier „Betttuchgeistern”. Das war der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

Aus der kleinen Vier-Mann-Truppe hat sich mittlerweile eine Gruppe von mehr als 50 Geistern im Alter zwischen acht und 80 Jahren entwickelt, die bis heute am Halloweenwochenende ausschließlich ehrenamtlich spukt. Aus den einfachen Betttüchern hat sich ein beachtliches Profitum mit vielfältigen Kostümen, großartigen Masken und immer neuen Effekten entwickelt, und viele Interessenten fragen an, ob sie mitmachen dürfen.

„Halloween, das ist wie Karneval im Dunkeln!” Bei diesem Motto wundert es nicht, dass die Geister ihr Jubiläum nach elf Jahren feiern und auch in diesem Jahr für die Halloweenbesucher in Monschau so einige Überraschungen vorbereitet haben. Die „schaurigen Stadtführungen” starten am Freitag, 28., und Samstag, 29. Oktober, am Marktplatz. Jeweils ab 19 Uhr spuken die Geister so lange, bis alle Gäste an einer Führung teilgenommen haben. Die Tickets gibts ab 18 Uhr an der Bühne auf dem Markt. Kosten: Erwachsene 3,50 Euro, Kinder 2,50 Euro. Die Teilnehmerzahl pro Führung ist begrenzt.

Tagsüber startet das Programm auf dem Marktplatz am Samstag, 29. Oktober, um 14 Uhr und am Sonntag, 30. Oktober, um 12 Uhr. Das Bühnenprogramm lockt zum Mitmachen: große Zaubershow für Kinder mit Magus Antonius, Kürbisschnitzen, Fledermäuse und Gespenster basteln, Bauchtanz mit Schülerinnen aus dem Orient Tanzstudio Salwa unter Leitung von Hildegard Wirtz.

Zum Finale am Halloweensonntag sorgen ab 16 Uhr die „Inde-Rebellen” mit ihrer Stimmungsmusik für gute Laune. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Die Kinder sind am Samstag und Sonntag eingeladen, bei „Trick or Treat”, der süßen Stadtrallye mit zu machen, oder sich im Hirschcafé Oebel schminken zu lassen.

Die Monschauer Geister laden alle großen und kleinen Halloweenfreunde am Freitag und am Samstagabend ab 19 Uhr zur Halloweenparty ins Kolpinghaus ein. „Das Böse kommt in der Nacht?” unter diesem beziehungsreichen Titel findet am Samstagabend um 20 Uhr im Café Weekend, Rurstraße 9, eine Lesung von Corinna Griesbach nur für Erwachsene statt. An beiden Tagen, auch während der schaurigen Stadtführungen, kann man in der Rollenden Waldschule der Kreisjägerschaft Aachen im Aukloster die Tiere und Pflanzen unserer heimischen Wälder mit allen Sinnen kennenlernen. Zur Halloweenparty, zur Lesung und in der Rollenden Waldschule ist der Eintritt frei.

Auch in diesem Jahr wird eine Geisterjury den schönsten Hausschmuck am Sonntagnachmittag auf dem Marktplatz prämieren. Wer am Wettbewerb teilnehmen und Gespenster-Dias leihen möchte, kann sich ab sofort bei der Monschau-Touristik melden. Weitere Auskünfte und das genaue Programm gibt es ebenfalls bei der Monschau Touristik unter der Telefonnummer 02472/80480.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert