Hallenturnier: 250 Jungkicker wetzen dem Ball nach

Von: ho
Letzte Aktualisierung:

Lammersdorf/Simmerath. Am letzten Januar-Wochenende wird es voll und laut werden in der Sporthalle der Gemeinschaftshauptschule Simmerath in der Walter-Bachmann-Straße. Um die 250 Jungkicker treten mit 25 Fußballteams in vier verschiedenen Altersklassen am 25. und 26. Januar in der Sporthalle zum Hallenturnier des TUS Lammersdorf an.

Bei diesem Simmerather Budenzauber werden insgesamt 54 Begegnungen ausgetragen, wobei die Mannschaftsstärke mit einem Torwart und fünf Feldspielern (Bambinis sechs Feldspieler) von der Turnierleitung vorgegeben ist. Das Hallenturnier beginnt am 26. Januar um 10 Uhr mit dem Wettkampf von acht D-Jugend-Mannschaften. Neben zwei Vertretungen des TUS Lammersdorf kämpfen die Teams von Hertha Walheim, FC Roetgen, SG Rott/Roetgen II, SC Kreuzau, TV Konzen und SV Breinig um den Turniersieg.

Die Gruppenerstplatzierten spielen am Ende um die ersten vier Plätze und der Sieger sollte dann kurz nach 13 Uhr feststehen. Danach ist um 14 Uhr eine Premiere angesagt. Da in der Altersklasse der D-Jugend in der Gemeinde Simmerath nur noch drei Mannschaften zusammen kamen, haben sich die Vereine darauf verständigt, den Gemeindepokal erstmals im E-Jugend-Bereich auszuspielen. Dabei sind: SV Roland Rollesbroich, Germania Eicherscheid, Hansa Simmerath II, SG Strauch/Steckenborn/Kesternich und der TUS Lammersdorf mit zwei Mannschaften.

Für das Organisationsteam des TUS Lammersdorf heißt es dann am folgenden Sonntagmorgen (27. Januar) ebenfalls früh aufstehen, da um 10 Uhr der Anpfiff zum Bambini-Turnier erfolgt. Sieben Teams haben sich hierzu gemeldet, um drei Stunden lang hinter der Lederkugel her zu jagen. Mit dabei sind Germania Eicherscheid, SG Monschau/Mützenich/Imgenbroich, Hertha Walheim, VfB 08 Aachen, SV Roland Rollesbroich und der TUS Lammersdorf.

Zum Abschluss steht an diesem Tag dann ab 14 Uhr das F-Jugend-Hallenturnier auf dem Programm, an dem vier Mannschaften in Hin- und Rückrunde gegeneinander antreten. Die Jungkicker vom TUS Lammersdorf, dem VfB 08 Aachen, dem VfR Würselen und Hertha Walheim II wollen es dabei sicher auch so oft wie möglich im gegnerischen Kasten klingeln lassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert