Halfinals abgebrochen: Kurioses Novum im Fußball-Kreispokal

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Ein Novum gab es am Donnerstagabend in der Kreispokalrunde des Fußballkreises Aachen. Die beiden Halbfinalspiele, FV Haaren gegen Arminia Eilendorf und VfL Vichttal gegen den SV Rott, mussten nach Dauerregen abgebrochen werden.

Im Pokalderby am Vichter Dörrenberg war eine gute halbe Stunde gespielt, als die Begegnung beim Stande von 0:0 vom Regen unterbrochen wurde und nicht mehr angepfiffen wurde.

Im ersten und einzigen Drittel hatten die ersatzgeschwächten Rotter, in deren Kader fünf Spieler aus der A-Juniorenmannschaft auftauchten, sich gegen den Landesligisten sehr gut aus der Affäre gezogen. „Die Jungs, die auf dem Platz standen, haben gut gespielt und sich super verkauft“, lobte der Rotter Trainer, Mirko Braun, sein aufgrund der Verletztenmisere stark umgebautes Team.

Da die Finalspiele der Kreispokalrunde für Samstag, 24. September, terminiert sind, wurde die Halbfinalbegegnung kurzfristig für kommenden Dienstag (Anstoß 19.30 Uhr auf dem Vichter Dörrenberg) neu angesetzt. Das Meisterschaftsspiel des SV Rott gegen Rasensport Brand wurde von Sonntag, 25. September, auf Donnerstag, 29. September (Anstoß 19.30 Uhr), verlegt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert