Hahner Straße soll ab Montag wieder frei sein

Von: ag
Letzte Aktualisierung:

Lammersdorf/Roetgen. Wenn am Montag, 17. Juli, in Roetgen auf der B 258 zwischen Haupt- und Südstraße der dritte Bauabschnitt der Kanalhausanschlusssanierung in Angriff genommen und der Verkehr wieder durch eine Baustellenampel geregelt wird, soll die zurzeit gesperrte Hahner Straße zwischen Lammersdorf und Mulartshütte wieder befahrbar sein.

„Das ist mit der Gemeinde auch schon lange so abgesprochen“, sagt Projektleiter Arnd Meyer von Straßen.NRW.

Vielleicht müsse am Samstag und am Sonntag noch gearbeitet werden, am Montag sei die Straße aber definitiv wieder frei, sagt er. Grund für die Verzögerung der Arbeiten sei, dass sich ein Subunternehmer des Auftragnehmers mit den Schutzplanken verspätet habe. Die Baustelle in der Bahnhofstraße in Lammersdorf werde noch eine Woche länger dauern. Dort habe man einen schlechteren Untergrund vorgefunden als erhofft, erklärt Meyer.

Wenn die Arbeiten dort abgeschlossen seien, werde anschließend die Straße „Im Pohl“, wo zurzeit schon die Vorarbeiten laufen, vollständig für die Fahrbahnsanierung gesperrt. „Ein Weg bleibt aber immer frei“, sagt Meyer.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert