Hahner Straße: Auto „verschwindet im Dickicht”

Von: ess
Letzte Aktualisierung:
rottbach_bu
Glimpflich ging dieser Sturz ins Bachbett für den Fahrer aus - er kam mit dem Schrecken davon. Foto: psm

Mulartshütte. Ein spektakulärer Unfall hat sich am Samstagmorgen auf der Hahner Straße von Lammersdorf in Fahrtrichtung Mulartshütte ereignet. Nach Polizeiangaben war dort kurz nach acht Uhr ein 48-jähriger Mann aus dem Kreis Euskirchen mit Pkw plus Hänger unterwegs und wollte nach links in die Lammersdorfer Straße einbiegen.

Just in diesem Augenblick brauste von hinten ein 42-jähriger Saarländer mit seinem Pkw heran, überholte und touchierte die Zugmaschine des Gespanns. Das Gespann wurde dadurch aus der Bahn geschleudert, prallte gegen einen Mast der Telekom und „verschwand im Dickicht der angrenzenden Böschung” hatte ein Polizeibeamter vor Ort notiert.

Der Wagen kam in einem Bachbett unterhalb der Straße zu Stillstand. Weil das Auto die Betriebsstoffe nicht mehr halten konnte und der Bach im Einzugsbereich der Dreilägerbachtalsperre liegt, bedeutete das Arbeit für die Feuerwehr.

Die rückte in beachtlicher Stärke an und verlegte eine Ölbarriere, um zu verhindern, das Schadstoffe der Trinkwassertalsperre zu nahe kamen. Ein Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde der Städteregion Aachen war vor Ort, ebenso ein Mitarbeiter der Telekom, der den beschädigten Mast wieder herrichtete.

Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 13.000 Euro. Der 42-Jährige wurde leicht verletzt, der 48-Jährige, der mit seinem Wagen im Bachbett gelandet war, kam mit dem Schrecken davon.

Weil sich die Bergung des Wagens schwierig gestaltete, blieb der Löschzug Rott zur Unterstützung vor Ort. Die Hahner Straße konnte zeitweise nur einspurig befahren werden. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nach Augenzeugenberichten nicht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert