Nordeifel - Gymnasien: Bei drei Standorten ist Achtzügigkeit vorgegeben

Gymnasien: Bei drei Standorten ist Achtzügigkeit vorgegeben

Von: hes
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Mehr offene als geklärte Fragen lagen auf dem Tisch, als der Monschauer Schulausschuss am Dienstag die überraschende Wendung in der Sekundarschuldebatte erlebte.

So positiv das Umdenken bei allen Beteiligten aufgenommen wurde, so groß ist auch die Skepsis, ob und vor allem wann wirklich alle offenen Baustellen bearbeitet werden können.

„Ich sehe eine gewisse Enttäuschung”, räumte Bürgermeisterin Margareta Ritter am Ende der rund einstündigen Debatte ein, bezog das aber in erster Linie auf die Vertreter der Schulen, die die neue Entwicklung, ebenso wie die Fraktionen, ebenfalls erst kurz vor der Sitzung erfahren hatten.

Denn auf die Schulen, die zu Jahresbeginn mit großem Fleiß ein Konzept für die neue Schulform erarbeitet und sich dann auf die neue Situation (ohne Simmerath) eingestellt hatten, kommt nun neuerliche Arbeit zu. Das neue Konzept soll drei Standorte vorsehen, nachdem man sich schon mit deren zwei schwer getan hatte.

Und das Schulgesetz schreibt bei drei Standorten eine Achtzügigkeit vor, das heißt es würden an zwei Standorten drei Züge und an einem zwei unterrichtet, jeweils für die Klassen 5. bis 10. Mit im Konzept sein sollen auch die Gymnasien in Monschau und Vossenack als „Anschlussschulen” zum Erreichen der Allgemeinen Hochschulreife. Bekommt jeder Standort zumindest einen Konrektor, und: Wer kommt für die Fahrtkosten auf?

Ob überhaupt die künftigen Schülerzahlen die angestrebte Lösung hergeben, soll nun das „Übereinanderlegen” der Schulentwicklungspläne für die Nordeifel und für Hürtgenwald, beide in der Hand der Schulexperten von „biregio”, zeigen. Viel Arbeit also für wenig Restjahr 2011.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert