Guter Start für die Sekundarschule Nordeifel

Letzte Aktualisierung:
6578206.jpg
Das Mittagsangebot in der Mensa der neuen Sekundarschule (hier in Simmerath) wird gut angenommen. Foto: Archiv/Gabbert

Monschau. Der Start ist gelungen – nun hofft die Sekundarschule Nordeifel auf viele Anmeldungen für den zweiten Jahrgang: Ein durchweg positives erstes Zwischenfazit für die neue Schule zog die Verwaltung jetzt im Schulausschuss der Stadt Monschau.

„Es hat sich alles wunderbar eingespielt, selbst die Schülerbeförderung“, sagte Andrea Compes von der Schulverwaltung der Stadt Monschau, die auch für die Sekundarschule Nordeifel mit den beiden Standorten in Simmerath und Hürtgenwald-Kleinhau die Fäden in der Hand hält.

Für das laufende Schuljahr 2013/14 wurden 133 Schülerinnen und Schüler (83 für Simmerath, 50 für Hürtgenwald) angemeldet, die in insgesamt fünf Klassen, davon drei an der bisherigen Hauptschule in Simmerath, aufgeteilt wurden. Für diese Schüler stehen 18 Pädagogen zur Verfügung.

Als gebundene Ganztagsschule endet der Unterricht montags, mittwochs und donnerstags um 15 Uhr, dienstags und freitags ist um 13.10 Uhr Schulschluss, wobei es an beiden Standorten dienstags ein Betreuungsangebot durch den Sozialdienst Katholischer Frauen Düren gibt.

Zusätzlich bietet das Jugendcafé Simmerath freitags in Simmerath ein spezielles Angebot an. Alle Sekundarschüler haben die Möglichkeit, in den jeweiligen Mensen zwischen zwei Mittagessen zu wählen, was sehr gut angenommen wird, heißt es im Bericht der Verwaltung.

Sabine Hammerschmidt, Leiterin der Heckenlandschule in Höfen, bestätigte, dass sie ausschließlich positive Rückmeldungen über die neue Schule erhalte und richtete ein Kompliment an Planer, Schulleitung und Kollegium: „Das ist eine tolle Sache, hier wird zukunftsweisend gearbeitet - in Teams und mit individueller Förderung“, sagte die Grundschulleiterin und ergänzte mit einem leisen Bedauern: „So etwas hätte ich mir auch für den Monschauer Grundschulbereich gewünscht.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert