Grundschule Imgenbroich: Glasscherben auf dem Spielplatz

Von: ag
Letzte Aktualisierung:
5846038.jpg
Glassplitter auf dem Spielplatz an der Grundschule in Imgenbroich sind leider keine Seltenheit.

Imgenbroich. Den Spielplatz an der Grundschule in Imgenbroich besucht Jürgen Biermann mit seinen beiden Kindern (1,5 und 3,5 Jahre) eigentlich jedes Wochenende. Seine Eltern (die Großeltern der Kinder) wohnen Am Weiher.

„Dass da schon mal Müll liegenbleibt, ist sicher nicht schön, aber kommt schon mal vor“, sagt Biermann. In den Steinchen unter dem Klettergerüst fände man regelmäßig noch Splitter. Auch einen vollen Trinkbecher habe er schon herausgeholt. In diesem Zusammenhang habe er vor einem Jahr auch schon mal die Stadt Monschau informiert.

Vorsätzlich verletzen

Jetzt habe es aber nicht danach ausgesehen, als ob einfach eine Flasche herunter gefallen und dann liegen geblieben sei, sondern so als sei die Flasche gezielt am Sandkasten zerschlagen worden und die Scherben im Sand geblieben.

„Ein Spielplatz ist für kleine Kinder, und ich habe noch nie erlebt, dass jemand größeren Kindern den Zutritt verwehrt hätte oder gemeckert hätte. Aber vorsätzlich Kindern Verletzungen zubringen zu wollen, kann man nicht mehr mit normalem Frust herausreden“, sagt Biermann.

Der Vater fragt sich, ob Videoüberwachung, Polizeistreifen oder Nachbarschafs-Patrouillen nötig sind, damit der Spielplatz gefahrlos betreten werden kann. „Ich hoffe, man kann eher an die Vernunft des Einzelnen appellieren“, sagt Biermann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert