Großkirmes: Fünf tolle Tage mit zwei Jubiläen

Letzte Aktualisierung:
15317311.jpg
Sie spielen beim Kirmesball am Samstag auf: Die Damen und Herren der beliebten und bekannten Coverband „OneWay“. Foto: Camilla Jungblut

Kalterherberg. Dieses Fest wird den Ort fünf Tage lang mit Wettkämpfen, Musik und den Buden und Fahrgeschäften in Bann ziehen. Los geht es am Freitag, 15. September, mit dem Kirmesbaumtragen (ab Görgesstraße) und ab 19 Uhr mit dem Kirmesbaumstellen am Dorfplatz, organisiert vom Junggesellen-Club.

Hier wird die Kirmes im Zelt bei Musik, Essen und Trinken eingeläutet. Das Aufstellen des Kirmesbaumes wird in diesem Jahr zum 20. Mal vollzogen. Daher gibt es eine „Happy-Hour“ mit verbilligten Getränkepreisen.

Am Samstag, 16. September, findet um 19 Uhr zu Ehren des Pfarrpatrons St. Lambertus im Eifeldom eine heilige Messe unter Mitwirkung von Ortsvereinen statt. Im Anschluss geht es im Festzug zur Vereinshalle. Hier beginnt um 20.30 Uhr der Kirmesball mit der Coverband „OneWay“ und einer Cocktailbar.

Da die Vereinshalle in diesem Jahr 25 Jahre alt wird, wird dort am Sonntag, 17. September, ab 11.30 Uhr ein „Jubiläumsfrühschoppen“ veranstaltet. Mit musikalischer Umrahmung wird eine kleine Ausstellung über die Historie der Halle, die als ehemalige Fabrikhalle durch Ortsvereine umgebaut wurde, gezeigt.

Dazu gibt es die Getränke zu den (umgerechneten) Preisen von 1992. Um 14.30 Uhr übernimmt die „Warchetaler Blasmusik“ das Kommando und unterhält die Besucher. Dazu wird eine Cafeteria mit Kaffee und Kuchen vorhanden sein. Im Anschluss gibt es zum Spätschoppen „Bayerischer Abend“ passende Musik. Es sind für den Sonntag alle eingeladen, in Tracht zu erscheinen. Außerdem wird eine erweitere Kinderanimation für die kleineren Besucher vorgehalten.

Am Montagvormittag, 18. September, werden Hahnenkönig René Lambertz und Königin Sarah zur Vereinshalle geleitet. Das Königspaar eröffnet gegen 13.30 Uhr das Hahneköppen. Der neue Hahnenkönig wird am frühen Abend durch das TPK nach Hause gespielt. In der Vereinshalle spielt tagsüber „Locker vom Hocker“ auf.

Am Dienstag, 19. September, marschiert ein Festzug durchs Dorf. Abmarsch ist um 15.30 Uhr an der Ecke Arnoldystraße/In der Weide. Nach dem Präsentieren bei Schützenkönig Stefan Gombert geht es über In der Weide, Monschauer Straße, Arnoldystraße und Kuhlengasse zur Vereinshalle, wo „Locker vom Hocker“ wieder übernimmt. Am frühen Abend steht das Auswerfen des Kappenkönigs an.

Die Vereinshalle wartet mit einem umgestalteten Thekenbereich auf. Vor der Halle beziehen die Schausteller und Fahrgeschäfte Position. Neben der Cafeteria ist an allen Tagen ein Imbisswagen vorhanden. Alle Kalterherberger werden gebeten, ihr Haus mit der Dorffahne zu schmücken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert