Lammersdorf - Großes Museumsfest garniert mit Hausmannskost

Großes Museumsfest garniert mit Hausmannskost

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
5799128.jpg
Das Museumfest am Bauernmuseum in der Lammerdorfer Bahnhofstraße ist für den Heimatverein immer ein Höhepunkt. Auch in diesem Jahr erwartet man auf dem Gelände rund um das über 100 Jahre alte Gebäude wieder viele Besucher aus der Region.

Lammersdorf. Wenn der Verein für Heimatgeschichte und Dorfkultur alljährlich zu seinem Museumsfest am Bauernmuseum einlädt, kommen nicht nur Besucher aus der näheren Umgebung. Aus der gesamten Städteregion strömen die Gäste dann zum Museum des Heimatvereins in der Bahnhofstraße, wo sich bei schönem Wetter Fahrzeug an Fahrzeug reiht.

Aber auch im Dorf der Bessemsbenger (Besenbinder) selbst steht das Fest weiterhin hoch im Kurs. Das diesjährige Museumsfest findet am kommenden Sonntag, 7. Juli, statt, wozu der Vorsitzende des Heimatvereins, Georg Schruff, klare Wünsche hat: „Wir wollen den Kindern und Erwachsenen rund um das Bauernmuseum wieder einen unterhaltsamen Tag bieten und hoffen dazu natürlich auch auf schönes Wetter“.

Dosenwerfen und Dartspiele

Von 11 bis 17 Uhr werden die Pforten des Bauernmuseums öffnen. Bei schönem Wetter erhoffen sich die Veranstalter zusätzliche Gäste vom Vennbahnweg, der an der rückwärtigen Seite des Geländes direkt vorbei läuft. „Da können die Radtouristen direkt bei uns vorbeischauen und sich auch etwas stärken“, merkt Georg Schruff dazu an. Für die Kinder wird beim Fest wieder viel geboten. Karusselfahren, Dosenwerfen, Dartspiele, die beliebte Popcorn-Kiste, Ponyreiten und ein Puppentheater stehen für die Jüngsten zur Unterhaltung bereit. Besonders freuen sich Schruff und sein Stellvertreter Gerd Skropke, dass es ihnen gelungen ist, auf dem Fest alte Handwerkskunst präsentieren zu können.

Heiner Mathias wird sein Können an einer mechanischen Drechselbank zeigen und mit Daniel Hejna konnte man einen jungen Schmied gewinnen, der den Besuchern demonstriert, wie glühendes Eisen geschmiedet wird. Zwischendurch wird er dann auch ein Pferd beschlagen, was sicherlich viele Neugierige anziehen wird. Gebacken wird selbstverständlich auch wieder, wozu der Ofen im Backhaus zur Verfügung steht und auf der Speisekarte ist bäuerliche Hausmannskost im Angebot. Trevvel und Bratkartoffeln waren hier bereits im vorigen Jahr der große Renner und werden auch am Sonntag wieder den Hunger stillen. Daneben gibt es Pommes, Gegrilltes und Kuchen im Angebot.

Große Unterstützung

Bei der Bewirtung der Besucher erhält der Heimatverein erneut Unterstützung durch die Karnevalsfreunde. Natürlich können die Besucher auch die Gelegenheit zu einer Besichtigung des 1984 auf Initiative des Lammersdorfer Heimatforschers H. Jürgen Siebertz eröffneten Bauernmuseums nutzen. Auf einer Fläche von 600 Quadratmetern wurden hier im Laufe der Jahre über 2000 Exponate gesammelt, die Einblick in die Lebensweise früherer Generationen auf dem Land geben.

Vom kohlebefeuerten Herd bis hin zur alten Badewanne und dem knarrenden Holzbett ist hier neben jeder Menge landwirtschaftlichem Gerät und Werkzeug aus früherer Zeit alles zu finden. Wenn man auch hier und da auf eine Gedenktafel von verdienten Vereinsmitgliedern stößt, wird man im übrigen vergeblich eine solche Würdigung für den vorgenannten Initiator des Bauernmuseums suchen. Vielleicht holt der Heimatverein hier bis zum nächsten Museumsfest Versäumtes nach.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert