Größtes Zelt: 900 Quadratmeter für über 600 Männer

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
Neun Bahnen, eine Länge von 4
Neun Bahnen, eine Länge von 45 Metern und eine Breite von 20 Meter umfasst das Festzelt, dass die Karnevalsfreunde Lammersdorf nun wieder am Dorfplatz zwischen Schule und Kirche errichtet haben. Foto: Hoffmann

Lammersdorf. Bei den männlichen Karnevalsfreunden dürfte am Donnerstag beim Anblick der Arbeiten auf dem Dorfplatz so etwas wie vorweihnachtliche Freude aufgekommen sein.

Wurde hier doch bei stürmischem Wetter bereits mit dem Aufbau des großen Festzeltes begonnen, in dem am 8. Januar nächsten Jahres die eigentliche Bescherung für jeden echten männlichen Fastelovendsjeck stattfindet. Die Rede ist von der Herrensitzung der Laimischter Karnevalsfreunde (KFL), die diese Veranstaltung nun schon seit Jahren mit großem Erfolg durchführen. Was Zelt und Besucherzahlen angeht, handelt es sich um das größte karnevalistische Event der Nordeifel, bei dem ausschließlich Männer auf ihre Kosten kommen. Das Zelt umfasst neun Bahnen, hat eine Länge von 45 Metern und ist 20 Meter breit.

Auf diesen 900 Quadratmetern werden sich bei der Herrensitzung ab 11 Uhr über 600 Mann vergnüglich einige Stunden aufhalten.

Restkarten sind noch vorhanden und stehen am 7. Januar in der Kalltalschule ab 10 Uhr zum Verkauf. Vor entsprechend eisigen Temperaturen braucht sich niemand zu fürchten, da das Zelt beheizt wird. Im Gegensatz zu manch anderen Zelten bieten die KFL diesen „Wärme-Service” schon seit Jahren an.

Auf die Vereinsmitglieder kommt in den nächsten Tagen nun viel Arbeit zu, da Bühne, Technik und die restliche Inneneinrichtung aufgebaut werden müssen.

Nach der Landesbauordnung gehören Zelte im übrigen zu den sogenannten „Fliegenden Bauten”, was eventuell eine Erklärung dafür ist, dass auch im Zelt der Bessemsbenger manche nach der Herrensitzung glauben, sie könnten nach Hause segeln oder schweben...
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert