Grenzlandtheater Aachen spielt in Monschau „Noch einmal, aber besser“

Letzte Aktualisierung:
11152643.jpg
Das Grenzlandtheater Aachen Spielt am Sonntag im Monschauer Gymnasium die Komödie „Noch einmal, aber besser.“

Nordeifel. Das Grenzlandtheater Aachen kommt am Sonntag, 1. November, zu einer Vorstellung in die Aula des St.-Michael-Gymnasiums in Monschau. Eintrittkarten zum Preis von 17,70 Euro (14,20 Euro bei ermäßigten Karten für Schüler, Studenten und bei nachgewiesener Schwerbehinderung) sind am Veranstaltungstag ab ca. 19 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

Auf dem Spielplan steht die Komödie von Michael Engler „Noch einmal, aber besser“.

Eine weitere Vorstellung des Grenzlandtheaters findet am Samstag, 7. November, im Bürgersaal der Gemeinde Roetgen statt. Beide Vorstellungen beginnen um 20 Uhr.

Unter der Regie von Philip Stemann spielen Wolfgang Mondon, Kerstin Thielemann, Harald Schröpfer und Doris Dexl. Für das Bühnen- und Kostümbild sorgt Barbara Krott.

Zum Inhalt des Stückes: Früher waren sie arm, aber glücklich. Jetzt leben Thomas und Vera im Luxus, weil er mit gefälligen Romanen gut verdient. Ihre Beziehung ist allerdings am Ende, Vera will die Scheidung − und die Hälfte des Vermögens. Die Situation eskaliert, als zwei Anwälte auflaufen.

Doch ein Unfall ändert alles: Thomas verliert das Gedächtnis, fühlt und benimmt sich wie ein Jugendlicher und beginnt quasi noch einmal von vorn – auch mit Vera. Macht er diesmal alles besser?

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert