Gesundheitstipps für Vierbeiner

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Der Frühling hält Einzug in die Region, nicht nur für die Menschen, sondern auch für ihre vierbeinigen Freunde. Und wie jedes Jahr sollte man auch jetzt wieder mit der Vorsorge zum Schutz des eigenen Haustieres beginnen.

Tierärztin Kerstin Schmidt aus Simmerath hat wertvolle Tips für Haustierhalter parat.

„Natürlich ist es bei Hunden und Katzen jetzt besonders wichtig, den allgemeinen Impfschutz abzuklären, da sich die Tiere im Frühling wieder häufiger draußen treffen. Ebenfalls sollten Haustierbesitzer jetzt das Gewicht ihrer Tiere kontrollieren, da man ja im Winter nicht für so viel Bewegung sorgen kann wie im Frühling.”

Im Frühling breiten sich in der ganzen Region wieder Zecken, Stechmücken, Grasmilben und Fuchsbandwürmer und andere Parasiten aus.

„Stechinsekten verbreiten Krankheiten wie Myxomatose und RHD, deshalb sollte man Kaninchen immer im Frühling impfen lassen. Auch entwurmen ist bei Tieren wichtig, die jetzt wieder in ihre Aussenställe ziehen.” so Kerstin Schmidt.

„Auch für Pferde ist eine Wurmkur vor dem Weidenauftrieb besonders wichtig. Man sollte dabei auf ein breites Spektrum achten und nicht an der falschen Stelle sparen.”

Zecken sind nicht nur für die Haustiere gefährlich, sondern auch für den Menschen. „Zecken übertragen in der Region verschiedene Krankheiten, wie Babesiose und Boreliose, die auch auf den Menschen übergehen können.

Für Kinder ist die Gefahr besonders groß.” warnt Schmidt. „Hunde und Katzen sollten alle drei bis vier Wochen mit einem Spot-On-Präparat behandelt werden.”

Die Zeit der sportlichen Betätigung beginnt ebenfalls im Frühling, und Kerstin Schmidt rät Pferde und Hunde, die zum Sport eingesetzt werden, auf Probleme im Bewegungsapparat hin untersuchen zu lassen. „Bevor sich unerkannte Schäden verschlimmern.”

Ein weiteres Problem im Frühling sind Felder, auf denen wie in der Gegend von Steckenborn oder Lammersdorf Gülle oder Kalk ausgestreut werden. Hundehalter sollten ihre Tiere von diesen Wiesen und Feldern fernhalten. Dann riechen die auch besser.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert