Gesundes Frühstück: „Viele Kinder kennen keine Melonen“

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
8893799.jpg
Hier muss man einfach zugreifen: Das gesunde Frühstück an der Grundschule Steckenborn ist einmal im Monat ein fester und beliebter Termin - sowohl für die Eltern wie auch die Kinder. Foto: P. Stollenwerk

Steckenborn. Am Dienstag gab es ein großes Extra beim gesunden Frühstück an der Grundschule Steckenborn: Anlässlich des Martinstages wurden drei Riesen-Weckmänner aufgetischt, die in der großen Pause weggingen wie warme Semmeln.

Ansonsten aber gehört der Weckmann nicht zum klassischen Angebot des gesunden Frühstücks, das die Schule seit 2001 anbietet und das sich auch nach 13 Jahren eines riesigen Ansturms erfreut. Aus einer Anregung der Schulpflegschaft heraus entstand seinerzeit die Idee des gesunden Frühstücks, eine Initiative, die von den Eltern spontan aufgegriffen wurde. Seitdem kümmert sich ein ständig wechselndes Elternteam um das Angebot. Aus jeder Klasse finden sich Mütter, die sich in der Regel während der vierjährigen Grundschulzeit um Vorbereitung und Organisation kümmern.

„Öfter mal was Neues“

Die jahreszeitlich bedingten Besonderheiten dürfen beim gesunden Frühstück natürlich nicht fehlen: Zuletzt gab es passend zum Herbst Apfel-Karotten-Kuchen, und im nächsten Monate wird das Angebot durch den beliebten Kinderpunsch erweitert.

„Öfter mal was Neues“ ,beschreiben Gaby Löhr und Helga Mießeler, die seit sieben Jahren bzw. sechs Jahren im Team mitwirken, das Prinzip des gesunden Frühstücks, das längst ein fester und beliebter Termin innerhalb der Schulgemeinschaft ist. Immer wieder gibt es dabei erstaunliche Erlebnisse. „Viele Kinder kennen keine Melone“, sagt Gaby Löhr, die sich freut, dass auch nach ihrem bevorstehenden Ausscheiden aus dem Team die Idee des gesunden Frühstücks fortgeführt wird.

Der überwiegende Teil des Frühstücks wird vor Ort in der Pausenhalle vorbereitet, ehe es dann um 9.15 Uhr heißt: „Das Buffet ist eröffnet.“ Hintereinander und sehr diszipliniert schreiten die derzeit 140 Kinder der Grundschule Steckenborn zur Tat. „Obstspieße und Frischkäsebrote sind unsere Renner“, weiß Gaby Löhr aus langjähriger Erfahrung beim gesunden Frühstück. Nach der bewährten Erkenntnis, dass das Auge auch mit isst, werden Obst, Brote und Beilagen attraktiv und unwiderstehlich appetitlich präsentiert.

Eine große Sache beim gesunden Frühstück sind auch die kleinen Preise. Belegte Brote und Obstspieße gibt es für 20 Cent und bilden zugleich die Spitze des Preisskala. Eine Portion Rohkost ist dagegen schon für zwei Cent zu haben. Dass die Preise auf dem niedrigst möglichen Level gehalten werden können, ist vor allem einigen Sponsoren zu verdanken, und auch die Mütter selbst bringen sich ein. Einkaufen beim gesunden Frühstück ist für die Kinder aber eine sinnvolle Investition, denn die Einnahmen fließen komplett in die Schule zurück. Zuletzt wurde mit dem Geld die gemeinsame Busfahrt zum Stadttheater Aachen unterstützt, ein anderes Mal wurde dank der gesunden Frühstückskasse die Anschaffung von Schultrikots ermöglicht.

Auch die neue Schulleiterin Heike Bittner findet beim Anblick der reich gedeckten Frühstückstafel, „dass hier für jeden etwas dabei ist“. Sie hofft, dass die bewährte Idee des gesunden Frühstücks auch weiterhin von engagierten Müttern getragen wird: „Ich finde es toll, dass diese Aktion komplett als Elterninitiative funktioniert.“

Auch diesmal ist das Frühstücksbuffett nach 45 Minuten fast komplett abgeräumt, und wenn etwas übrig bleibt, dann finden sich in den Klassen noch dankbare Abnehmer.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert