Geschenke, die nichts kosten: Kinder- und Familiengottesdienst

Letzte Aktualisierung:

Imgenbroich. Einen besonderen Gottesdienst erlebten die Besucher jetzt in Imgenbroich. Irritiert bemerkten sie im Altarraum vor der Krippe eine große Menge Geschenke. Das Motto dieses Kinder- und Familiengottesdienstes hieß: „Du kannst viel schenken, du musst kein Geld haben.“

Der verantwortliche Familienmesskreis wollte damit auf den eigentlichen Sinn des Weihnachtsfestes hinweisen und zum Nachdenken über die Praxis des Verschenkens anregen.

Die Lektorin erzählte von einer Einladung zum „runden“ Geburtstag. Bei dieser Feier drehte sich alles um das Geburtstagkind. Geschenke gab es auch, aber das Wichtigste waren das Geburtstagskind und die Erzählungen von gemeinsamen Erlebnissen. Dann folgte der Hinweis auf den Geburtstag Jesu und die Bitte an die Kinder, beim Wegräumen der Geschenke zu helfen.

Wichtig ist dem Familienmesskreis, dass sich die Kinder während des Gottesdienst bewegen können, und dass sie sich, beziehungsweise ihre Lebenswirklichkeit, in den Gottesdiensten wiederfinden. Deshalb sollen sich die Kinder aktiv an der Gestaltung des Gottesdienstes beteiligen, in dem sie zum Beispiel vorlesen und auch eigene Ideen einbringen.

Nach dem Evangelium zählten die Kinder viele Geschenke, die nichts kosten auf. Diese Anregungen wurden von den Gottesdienstbesuchern sehr gut aufgenommen. Besonders die Idee, die Fürbitten quasi im Weihrauch zu Gott steigen zu lassen beeindruckte viele. Nach jeder Fürbitte legte eine Messdienerin Weihrauchkörner in das Weihrauchfass. Viele Gottesdienstbesucher äußerten sich sehr berührt und nahmen viele gute Gedanken mit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert