Nordeifel - Germania Eicherscheid leistet sich unnötige Niederlage

Germania Eicherscheid leistet sich unnötige Niederlage

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Gleich zwei Teams der Top Fünf in der Aachener Kreisliga C4 leisteten sich zum Rückrundenauftakt unerwartete Pannen.

Tabellenführer SC Berger Preuß III musste eine 1:3-Niederlage gegen den Tabellenvierten, Eintracht Verlautenheide, einstecken. Für den Tabellenfünften, Germania Eicherscheid II, dürfte die Saison nach der 0:1-Heimniederlage gegen Tabellennachbarn, Germania Freund, gelaufen sein.

„Durch diese Niederlage haben wir die Arbeit von einem halben Jahr verschenkt“, sagte Trainer Michael Behrendt, der nicht gut auf sein Team zu sprechen war. „Bei uns hat wieder mal die Einstellung gefehlt, das war ein grottenschlechtes Spiel.“ Mitte der ersten Halbzeit gingen die Freunder in Führung. In der letzten Minute hatten die ersatzgeschwächten Eicherscheider dann die beste Möglichkeit zum Ausgleich, jedoch verschossen sie einen Strafstoß.

Zum Hinrundenauftakt hatte Aufsteiger Komet Steckenborn bei der 1:7-Niederlage beim FV Vaalserquartier III kräftig Lehrgeld bezahlt. Dass die gute Trainingsarbeit in den letzten Monaten sich gelohnt hat, zeigte sich am Sonntagmittag im Rückspiel, da erreichten die Kometen ein 1:1. „Das war ein sehr gutes Spiel, dass wir sogar gewinnen konnten“, so der Steckenborner Spielertrainer Detlef Rump zufrieden. Die Führung der Gäste konnte Mario Mensger in der 35. Minute egalisieren. „Wir haben in der Abwehr gut gestanden und nichts zugelassen, wir hatten genug Torchancen, um das Spiel zu gewinnen“, sagte Rump.

Mehr Mühe als erwartet hatte die SG Höfen/Rohren beim Tabellenletzten, der Drittvertretung des FV Haaren. Mit einem Doppelpack in der 34. und 36. Minute hatte Peter Maeghs die SG in Führung gebracht, jedoch kamen die Haarener noch vor dem Seitenwechsel zum Anschluss. Wie so oft bei der SG brachte Stephan Volpatti mit dem Treffer zum 3:1 seine Farben auf die Siegerstraße. In den letzten zehn Minuten wurde dann aber auf der SG-Bank noch gezittert, denn die Mannschaft aus dem Aachener Stadtteil kam zum erneuten Anschluss.

Das Derby TuS Mützenich II gegen Hertha Strauch fiel aufgrund der Witterungsbedingungen aus und wurde für Sonntag (Anstoß 11 Uhr) neu terminiert. Mit Sieg oder Punkteteilung gehen die Straucher als alleiniger Tabellenführer in die Winterpause. Bei Komet Steckenborn steht die Nachholbegegnung gegen die SG Höfen/Rohren noch auf dem Programm (Anstoß 12.45 Uhr).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert