Gemeindeverwaltung: Suche nach neuem Beigeordneten

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Nachdem Roger Nießen (43) nach sechsjähriger Tätigkeit als Beigeordneter in der Gemeindeverwaltung Simmerath die Kommune verlässt, hat die Suche nach einem Nachfolger begonnen.

Der Gemeinderat beschloss jetzt mit der Mehrheit von CDU und Grünen, die Stelle überregional auszuschreiben. Die SPD hatte vorgeschlagen, einen oder zwei zusätzliche Sachbearbeiter einzustellen. Roger Nießen hatte sich um den Posten des Beigeordneten in seiner Heimatstadt Würselen beworben und war vom dortigen Stadtrat in der vorigen Woche einstimmig gewählt worden.

Die Neubesetzung der Beigeordnetenstelle in Simmerath soll nach dem Wunsch von Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns möglichst übergangslos erfolgen. So ist der neue Arbeitgeber auch dem Wunsch aus Simmerath gefolgt, dass der Wechsel nach Würselen erst zum 30. September, sechs Wochen später als zunächst geplant, erfolgt.

Gerne würde Hermanns, was die Qualifikation betrifft, wieder einen Volljuristen an seiner Seite sehen. Nach Eingang der Bewerbungen will der Bürgermeister im September Gespräche mit den Fraktionen führen, so dass der neue Simmerather Beigeordnete eventuell schon in der regulären Ratssitzung am 27. September 2016 gewählt werden könnte.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert