Gedenkfeier: Aufruf für Toleranz und Akzeptanz gegenüber Minderheiten

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
Gedenkfeier
Mit einem Gottesdienst am Ehrenmal wurde an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen erinnert.

Mützenich. Auch in der Nordeifel begann der Sonntag in vielen Orten mit den traditionellen Gedenkfeiern anlässlich des Volkstrauertages. Erinnert wurde dabei an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen. Auch in Mützenich versammelten sich die Ortsvereine gemeinsam mit der Bevölkerung nach dem Gottesdienst am Ehrenmal.

Flankiert von der Freiwilligen Feuerwehr mit Pechfackeln und begleitet vom Musikverein Eintracht sowie dem Trommler und Pfeiferkorps erfolgte die Kranzniederlegung und ein stilles Gedenken. Mützenichs Ortsvorsteherin Jacqueline Huppertz rief in ihrer Ansprache zu Toleranz und Akzeptanz gegenüber Minderheiten auf. Sie erinnerte an die Mordopfer der Zwickauer Terrorzelle, die ihre „brutale Ideologie, gedeckt von einem funktionierenden Netzwerk“, habe ausüben können. Dieses Verbrechen müsse Anlass und Aufforderung sein, sich in der Gesellschaft zur kulturellen Vielfalt zu bekennen und nicht wegzuschauen sondern sich aktiv für Frieden und Menschenrechte einzusetzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert