Gästeticket: Mit Bus und Bahn in den Nationalpark Eifel

Letzte Aktualisierung:
8692120.jpg
Mit dem Gästeticket mitten hinein die Erlebnisregion Eifel: Von der klimafreundlichen Anreise machen immer mehr Gäste Gebrauch.

Nordeifel. „Eigentlich fahren wir mit fünf Paaren zum Wandern jedes Jahr an die Mosel,“ sagt Monika Weyer aus Dormagen. „In diesem Jahr haben wir uns aber für die Eifel und eine Pension in Heimbach entschieden, weil für unsere Gruppe auch die Fahrt zum Reiseziel ein Teil des gemeinsamen Erlebnisses ist. Und da kommt uns das Gästeticket gerade recht.“

„Dormagen liegt im Tarifgebiet, wo das Gästeticket gilt,“ bestätigt Patrick Schmidder von der Nordeifel Tourismus GmbH. „Wenn die Gäste in einem unserer teilnehmenden Übernachtungsbetriebe gebucht hat, ist die An- und Abfahrt und die ÖPNV-Fahrten während des Aufenthaltes im Preis enthalten.“

Das Gästeticket geht auf die Initiative des Naturparks Nordeifel im Rahmen des Projektes „KlimaTour Eifel“ (www.klimatour-eifel.de) zurück. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern, den Touristischen Arbeitsgemeinschaften in der Region und den Verkehrsverbünden AVV und VRS konnte das kostenfreie ÖPNV-Gästeticket zum 1. Januar erfolgreich eingeführt werden. Derzeit beteiligen sich in der Pilotphase 18 Betriebe mit 220 Betten an dem Projekt.

Ziel ist zum einen die klimafreundliche Anreise mit Bus und Bahn sowie der Anreiz auch in der Nordeifel dem Auto eine Pause zu gönnen, wodurch zusätzlich ein umwelt- und ressourcenschonender Umgang während des Aufenthaltes in der Erlebnisregion Nationalpark Eifel gefördert werden soll.

Auch die Nationalparkverwaltung Eifel unterstützt das Gästeticket. „Die Besucher im Nationalpark Eifel sind überdurchschnittlich umweltbewusst und nutzten gerne Bus und Bahn. Auch als Partner von ‚Fahrtziel Natur’ freuen wir uns über die Einführung des Gästetickets und wünschen uns nun, dass noch weitere Übernachtungsbetriebe am Gäste-Ticket teilnehmen“, so Michael Lammertz von der Nationalparkverwaltung Eifel.

Die Teilnahme als Gastgeber ist ganz einfach. Die Betriebe kalkulieren einen kleinen Aufschlag in den Übernachtungspreis ein, der an die Verkehrsverbünde VRS und AVV abgeführt wird. Diese stellen die Fahrscheine je nach dem Buchungsweg aus, und schon geht die Reise los. Der Gast wiederum kann das Ticket schon vor seiner Anreise erhalten, entweder per Post oder idealerweise per E-mail zum Selberdrucken. So kann die Reise direkt an der Haustüre beginnen.

„Zunächst haben wir gezögert“, erinnert sich Nationalpark-Gastgeber Tobias Bongartz von der Pension Haus Diefenbach in Heimbach. „Aber die Entscheidung mitzumachen hat sich gelohnt. Der technische Mehraufwand ist gering und wir haben erfahren, dass wir neue Gäste begrüßen konnten, die erst über das Gästeticket auf uns aufmerksam wurden.“

„Mit der Einführung des GästeTickets hat der Naturpark Nordeifel mit seinen Partnern den Zeitgeist getroffen, denn immer mehr Deutschen ist es wichtig Ihren Urlaub so nachhaltig wie möglich zu gestalten“, so Nadine Rathofer vom Naturpark Nordeifel.

Informationen über das Gästeticket unter: www.erlebnis-region.de und unter www.klimatour-eifel.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert