Simmerath - Fußballturnier des ABK-Hilfswerk: Freundschaft auf dem Platz

Fußballturnier des ABK-Hilfswerk: Freundschaft auf dem Platz

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
11936960.jpg
Die Finalisten des ABK-Fußballturniers, links die Sieger von der Borussia Lindenthal-Hohenlind, rechts der Turnierzweite, BeWo Nordeifel. Foto: Anneliese Lauscher

Simmerath. Jedes Jahr lädt das ABK-Hilfswerk zum Fußballturnier in die Halle der Sekundarschule Simmerath ein. Acht Mannschaften, die sich zum größten Teil aus behinderten Menschen rekrutieren, jagen dann dem runden Leder nach – und das schon seit 28 Jahren. Im Monschauer Land hat sich ein gemeinsames Training der Fußballer von „BeWo Nordeifel“ mit Spielern aus dem ABK etabliert.

In der Cafeteria boten Bewohner und Mitarbeiter des ABK-Hilfswerks leckere Sachen, Kaffee und kühle Getränke an; auf der Tribüne verfolgten die Fans das Geschehen. In der Endrunde fielen viele Tore. Da besiegte der Aachener Verein die Lebenshilfe Kall mit 7:0.

Auch die ABK-Mannschaft zeigte sich in Torlaune und schlug ihre Kameraden von der Lebenshilfe Aachen 7:2. Ins Endspiel hatte es BeWo Nordeifel geschafft; in einer starken Partie wehrten sich die Spieler gegen den Ansturm von Borussia Lindenthal-Hohenlind, mussten sich aber 1:4 geschlagen geben. Dennoch freuten sie sich über den zweiten Platz.

Bei der Siegerehrung lobte René Malerbe die Spieler – und eine Spielerin – ob ihrer Fairness. „Wir freuen uns, wenn ihr nächstes Jahr wieder dabei seid“, sagte er und verteilte Pokale.

Vierter des Turniers wurde Lebenshilfe Aachen, die ABK-Mannschaft belegte den dritten Platz. Als zweitbeste Mannschaft platzierte sich BeWo Nordeifel, und Turniersieger wurde, wie bereits im letzten Jahr, Borussia Lindenthal-Hohenlind. Herzlich gratulierten alle der Mannschaft, die die weiteste Anreise auf sich genommen hatte. Die Kölner verwirklichen übrigens schon seit Jahren den Inklusionsgedanken im Sport, hier spielen Menschen mit und ohne Handicap zusammen Fußball.

Beim Abschied bedankten sie sich bei den Gastgebern für ein schönes Turnier in freundschaftlicher Atmosphäre.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert