Fußballer des RSV nach Hinrunde noch auf Platz drei

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
9525753.jpg
Vorsitzender Heinz-Walter Breuer (l.) blickt mit seiner Straucher Hertha optimistisch in die Zukunft. Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins gab es eine Reihe von Ehrungen durch Verein und Verband. Walter Paustenbach (2. v. re.) gehört dem Verein seit 50 Jahren an. Foto: Hoffmann

Strauch. Alles im Lot beim RSV Hertha Strauch. Dieses Fazit darf man nach der Jahreshauptversammlung des Vereins ziehen, die am Freitag im Sportheim der Hertha stattgefunden hat. Von allen Abteilungen waren positive Meldungen zu hören.

Auch die Kassenlage gab keinen Anlass zur Besorgnis und die Fußballer als Aushängeschild können mit Stolz darauf hinweisen, dass sie nach Abschluss der Hinrunde in der Kreisliga C einen hervorragenden dritten Platz innehaben.

Da strahlte am Ende neben dem Vorsitzenden Heinz-Walter Breuer der gesamte Vorstand, zumal man auch noch drei außergewöhnliche Ehrungen vornehmen konnte. 50-jährige Mitgliedschaften in einem Verein sind nicht alltäglich. Vorsitzender Breuer freute sich, mit Ernst Lutterbach, Walter Paustenbach und Otwin Braun gleich drei dieser Jubilare zu ehren und ihnen für ihre Treue über fünf Jahrzehnte im Verein zu danken.

Geschäftsführer Thomas Breuer hatte zuvor das vergangene Jahr Revue passieren lassen, das mit den Gemeindehallenturnieren der Alten Herren und der Seniorenteams begonnen hatte. Bei den Senioren gab es einen beachtlichen 3. Platz.

Aktiv beteiligte sich der Verein auch am Dorfgeschehen, so beim Maskenball im Pfarrheim. Die Sportwoche im Sommer durfte zudem wieder als großer Erfolg bezeichnet werden. Absoluter Renner war dabei erneut das Fun-Turnier. Pressewart Peter Schneider vergaß an diesem Abend auch nicht, sich nochmals bei den Sponsoren zu bedanken.

Kevin Breuer, der seit Juli 2013 die erste Mannschaft trainiert und dem Marco Scheen (28) als Co-Trainer zur Seite steht, zog hiernach Bilanz. Am Ende der letzten Saison habe man sich in der Kreisliga C mit 53 Punkten und 16 Siegen Platz fünf sichern können. Nach holprigem Start in der jetzigen Saison hat man sich zwischenzeitlich in der Tabelle hochgekämpft.

Nach der Winterpause steht der RSV Hertha Strauch mit 32 Zählern auf dem dritten Platz und hat damit nach oben hin noch alle Möglichkeiten. „Marco Scheen und ich schauen positiv in die Zukunft, unsere Rückrundenvorbereitungen laufen auf Hochtouren“, erklärte Breuer, der kess noch anführte: „Wir sind schon ein verschworener Haufen“.

Volleyball baut auf die Jugend

Auch aus der Volleyball-Abteilung war erfreuliches zu hören. Man freue sich auf die neue Saison und ernte nun endlich die Früchte der Jugendarbeit. Edgar Nießen nahm zum Spielbetrieb des SV Nordeifel Stellung. Im August sei man mit zehn Mannschaften in die zweite Saison gegangen. Im Hinblick auf den demografischen Wandel sei die Gründung des SV Nordeifel der richtige Schritt gewesen. Vorsitzender Breuer erklärte auf Nachfrage, dass die Teilnahme von Seniorenteams beim SV Nordeifel für die Hertha derzeit nicht zur Disposition stehe.

Bernd Mommertz, stellvertretender Vorsitzender des Fußballverbandes (FVM), Kreis Aachen, hatte dann nicht nur einen Rucksack als Geschenk, sondern auch viele lobende Worte für Hertha-Urgestein Benno Uhlein dabei. Mommertz bezeichnete Uhlein scherzhaft „als geizigen und harten Hund“, der bereits alle Ehrungen und Auszeichnungen erhalten habe.

Zusammen mit Bernd Mommertz zeichnete Horst Auzinger schließlich noch Mario Esch, Bernd Uhlein, Martin Greuel und Frank Scheen von Verbandsseite für ihre Verdienste um den Verein aus. Kassierer Karl-Heinz Haskenhoff konnte zur Kassenlage der Hertha gleichfalls Erfreuliches mitteilen, so dass am Ende der einstimmigen Entlastung des Vorstandes nichts mehr im Wege stand.

Bei den anstehenden Wahlen wurden Martin Greuel (2. Vorsitzender) und Thomas Breuer (Geschäftsführer) dann bestätigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert