Fußball-B-Ligisten starten bescheiden in die zweite Saisonhälfte

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. In der Aachener Kreisliga B2 fiel der Wiederauftakt für die Nordeifelteams ziemlich bescheiden aus. Die Begegnung des TuS Lammersdorf beim Eschweiler FV musste aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt werden. Für die restlichen vier Teams blieben zwei Niederlagen und zwei Punkteteilungen übrig.

Für den abstiegsbedrohten SV Kalterherberg verlief der Auftaktspieltag total enttäuschend. Gegen VfL 05 Aachen gab es eine 0:1-Heimpleite, während Mitkonkurrent SV Breinig III einen sensationellen 5:1-Erfolg gegen Ligaprimus SV St. Jöris meldete. „Wir haben gut gespielt, waren überlegen, aber das hat uns nichts genutzt, weil wir unsere Chancen nicht genutzt haben“, ärgerte der neue Kalterherberger Coach, Heinz Peter Claßen, sich über eine unnötige Niederlage. Beim Tor des Tagesnach einem Einwurf leisteten die Kalterherberger reichlich Hilfe.

Für Raimund Scheffen, Trainer des TV Konzen II, war die 0:4-Niederlage bei Sportfreunde Hehlrath „nicht so dramatisch wie es sich anhört“. Zuerst verschossen die Konzener einen Strafstoß, dann kassierten sie den 0:1-Rückstand. Mit Mut kehrten die Schwarz-Gelben zurück in den zweiten Abschnitt. „Den haben wir richtig gut begonnen, dann aber eine gelb-rote Karte bekommen und wenige Minuten später das 0:2“, beschrieb der Coach die Spielminuten 45 bis 65 und meinte nach den Schönheitsfehlern zum 0:3 und 0:4: „Danach war es für uns ein gebrauchter Sonntag.“

Auf schwer bespielbarem Boden und bei Schneeregenschauern musste der TuS Mützenich sich gegen die SG Eschweiler mit einem 1:1 begnügen. „Bei den Bodenverhältnissen war es mehr Krampf als Fußball, aber im Endeffekt ein gerechtes Ergebnis“, beschrieb TuS-Trainer Stefan Carl, den Spielverlauf. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Mirko Klee die Grün-Weißen in Führung gebracht. In der 70. Minute kamen die Indestädter zum Ausgleich.

Dass die Begegnung beim Tabellenletzten VfR Forst kein Kindergeburtstag wurde, darauf hatte die Zweite des FC Roetgen sich eingestellt. Den frühen Rückstand konnte Achim Schütz noch vor dem Seitenwechsel egalisieren. Jan Blankenagel brachte die Schwarz-Roten dann mit einem schönen Freistoß 2:1 in Führung. In der etwas hektischen Endphase kamen die Forster zehn Minuten vor Spiel-ende zum Ausgleich. Fazit von FC-Betreuer Werner Kreitz: „Den Punkt hatte die Mannschaft sich verdient“.

Kreisliga B Düren

In der Dürener Kreisliga B3 verlief der Auftakt für die SG Vossenack/Hürtgen auch enttäuschend, denn gegen die Sportfreunde Düren II gab es auf dem neuen Kunstrasenplatz in Kleinhau eine 4:6-Niederlage. „Unsere Abwehrleistung in der Anfangsphase war katastrophal“, gab SG-Trainer Marc Gilles zu, der nach einer Viertelstunde einen 1:3-Rückstand beklagen musste.

Die Gastgeber konnten nach Toren von Niklas Krumpen, Alexander Wildrath und Andreas Offermann auf 4:5 verkürzen, ehe Düren mit dem sechsten Treffer alles klarmachte. „Wir hatten mit einem Punkt gerechnet, haben aber gegen einen sehr starken Gegner verdient verloren“, gab Marc Gilles zu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert