Fun-Nikolauslauf bringt Weihnachtsmänner auf Trab

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
13588256.jpg
Fertigmachen zum Start, hieß es für alle Weihnachtsmänner beim zweiten Nikolauslauf des Rotary-Clubs Monschau-Nordeifel, der ab Rathaus Monschau durch die Altstadt führte. Foto: P. Stollenwerk
13588267.jpg
Ob groß oder klein: Der Nikolauslauf soll in erster Linie einen hohen Spaßfaktor besitzen.

Monschau. Die frühen Besucher des Monschauer Weihnachtsmarktes am Sonntag trafen bestens eingestimmt in der historischen Altstadt ein. Dafür sorgte nicht nur das perfekte Winterwetter, sondern vor allem eine große Schar von Weihnachtsmännern, die unter Sonnenschein und blauem Himmel das Bild belebten und sich laufend unter die Gäste mischten.

Die Gruppe der rot-weiß gekleideten Kostümierten bildete das Teilnehmerfeld für den zweiten Fun-Nikolauslauf in Monschau. Der Rotary-Club Monschau-Nordeifel als Veranstalter hatte auch in diesem Jahr wieder die Weihnachtsmänner auf Trab gebracht, wobei die Zahl der Aktiven nach toller Premiere im Vorjahr etwas unter den Erwartungen blieb.

Warm up bei Christmas Rock

Knapp 150 Weihnachtsmänner, darunter etwa die Hälfte Aktive, hatten sich auf dem Rathausplatz zum Warm up mit musikalischer Untermalung durch Christmas Rock eingefunden. Die Stimmung wurde bei knackiger Kälte zunächst von der Formation „Made to move“ des Imgenbroicher Tanzclubs Dash angeheizt, ehe dann unter der Moderation von Udo Schmitz der „Hans Muff“ in Person von Hans-Joachim Steffens die sportlichen Weihnachtsmänner mit einigen Bewegungsübungen auf den Start vorbereitet wurden.

Unter den Startern befand sich auch Tobias Tambornino. Der 34-Jährige hatte seinen dreijährigen Sohn Carlo auf die Schultern genommen, und so ging es auch auf die 2,7 Kilometer lange Runde durch die Altstadt, mitten durch das geschäftige Treiben des Weihnachtsmarktes.

Schon kurz nach dem Start zog sich das Feld der Teilnehmer auseinander. Nicht alle Weihnachtsmänner bevorzugten den Laufschritt, während andere durchaus motiviert eine schnelle Zielankunft vor Augen hatten. Für die teilnehmerstärksten Gruppen gab es 300, 200 oder 100 Euro Prämie.

Doch es ging weder um Zeiten noch ums Siegertreppchen. „Just for fun“ lautete das Motto, was auch Rotary-Präsident Dr. Paul Ohlig hervorhob, denn der gute Zweck sei die wichtigste Motivation. Nachdem man im vorigen Jahr das in der Gründung befindliche Kinderorchester Monschauer Land unterstützt hatte, dient der Erlös diesmal der Anschaffung von Winterkleidung für bedürftige Kinder.

Ein Teil des Erlöses kommt durch den Verkauf der Weihnachtsmann-Kostüme zustande, die die Läufer vor dem Start für zehn bzw. fünf Euro (Kindergröße) erwarben. Besonders herzlich begrüßt wurde in Monschau eine siebenköpfige Gruppe niederländischer Weihnachtsmänner aus Wourichen. Hier ist der Partnerclub der Monschauer Rotarier beheimatet, und von den Freunden aus dem Nachbarland transferierte man auch die Idee des Nikolauslaufs nach Monschau.

Über 100 Vereine aus dem Stadtgebiet Monschau hatte Paul Ohlig angeschrieben und versucht zu aktivieren, eine Runde durch die Stadt zu laufen und damit das soziale Anliegen zu unterstützen. Dem Aufruf gefolgt waren aber auch einige Bewohner der Flüchtlingsunterkunft auf der Haag, und auch das in der Region bekannte Läuferehepaar Wolfgang und Marion Braun ließ es sich nicht nehmen, im gemütlichen Trab den Spaß mitzumachen.

Das dachte sich auch eine Gruppe des Aachener Tauchclubs, die durch Freunde und Bekannte auf den Fun-Event in Monschau aufmerksam geworden war. „Das ist eine witzige Idee, mit zwanglosem Charakter, und dann dient sie auch einem guten Zweck“, freute sich Ribana Neufeld mit ihrem Team auf das sportliche Vergnügen in der traumhaft schönen Altstadt-Atmosphäre.

Dieses Vergnügen teilten am Ende alle Teilnehmer, die im Zieleinlauf noch ein kleines Präsent erhielten - einen Schokoladen-Nikolaus, versteht sich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert