Für TV Konzen beginnt das Abenteuer Landesliga

Von: hes
Letzte Aktualisierung:
10727460.jpg
Mit zwei Siegen im Kreispokal haben die Fußballerinnen des TV Konzen das Pokalfinale erreicht, in dem es am 3. Oktober voraussichtlich im Konzener Sportpark gegen den BC Kohlscheid geht. Ab Sonntag aber ist für die Aufsteigerinnen erst einmal Landesliga angesagt. Foto: H. Schepp

Konzen. Die lange Vorbereitungsphase hat ein Ende, am Sonntag gilt es endlich für die Fußballerinnen des TV Konzen: Mit dem Heimspiel gegen den BC Efferen starten die schwarz-gelben Girls in ihre erste Saison in der Fußball-Landesliga.

Seit 15. Juli sind die Fußballerinnen bereits in der Saisonvorbereitung, „die Trainingsbeteiligung war sehr gut“, spricht Trainer Stefan Reder von meist 20 bis 22 Spielerinnen bei den drei wöchentlichen Einheiten. Dabei schickt der TV, wie schon in den vergangenen jahren, wieder zwei Mannschaften ins Meisterschaftsrennen – neben der Landesligamannschaft spielt die Zweite in der Frauen-Kreisliga Aachen. „Auf Wunsch der Damen“, betont Reder, hat man im Vordfeld der am Sonntag für beide Teams beginnenden Saison zwar eine Linie gezogen und einen Kader von 17 Spielerinnen für die Erste festgesetzt, doch wird man, so wie bisher, natürlich auf Spielerinnen aus der Zweiten zurückgreifen, wenn es personell eng wird.

Dies könnte leider schon zum Auftakt am Sonntag der Fall sein, denn mit Torjägerin Annika Palm und den angeschlagenen oder fraglichen Alina Schillings, Michaela Thelen, Mareike Huppertz und Julia Hermanns hatte Stefan Reder diese Woche noch einige Fragezeichen hinter der Aufstellung.

Was die junge Konzener Mannschaft erwartet, kann der Trainer nur erahnen, da man den Gegner aus dem Kölner Südwesten nicht kennt: „Efferen ist letzte Saison mit einer starken Abwehr und wenig erzielten Toren Achter von zwölf Mannschaften gewesen. Wir stellen uns also auf einen tief stehenden Gegner ein.“ Der Internetseite des BC Efferen ist zu entnehmen, dass die Mannschaft zu großen Teilen neu zusammengesetzt wurde und noch in der Findungsphase ist – vielleicht ein Vorteil für den TV gleich zu Saisonbeginn.

Auch wenn die Schwarz-Gelben nach zwei Aufstiegen in Folge erfolgsverwöhnt sind, kann das Saisonziel im kommenden Jahr nur Klassenerhalt lauten, denn die Gegnerschaft in der fünfthöchsten Frauen-Spielklasse sind überwiegend gestandene Mannschaften, die teils auch schon höher gekickt haben.

Das Team, bei dem „TV Konzen“ auf dem Rücken steht, aber die ganze Nordeifel vereint ist, möchte aber mit jugendlicher Unbekümmertheit und vielen talentierten Spielerinnen aus der starken Mädchennachwuchsabteilung dagegen halten. Auch in diesem Jahr rückte wieder ein halbes Dutzend Juniorinnen des starken 98er-Jahrgangs aus der U17 in den Seniorenbereich auf und wird sorgsam an die härtere Gangart im Damenfußball herangeführt.

Danach zweimal auf Reisen

Los geht‘s am Sonntag um 13 Uhr im Sportpark Konzen. „Da würden wir schon gerne Zählbares in Konzen behalten“, sagt Trainer Stefan Reder, schließlich geht es anschließend zweimal auf Reisen, nämlich nach Wesseling-Urfeld und zu Rot-Weiß Merl. Wenn seine Damen aber so agieren wie in den Kreispokalspielen gegen Klassenkonkurrent Eintracht Kornelimünster (3:2) und bei den Sportfreunden Hörn (3:1), dann ist dem Trainer nicht bange um einen guten Saisonauftakt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert