Eifel - Frühlingserwachen im Nationalpark Eifel

Frühlingserwachen im Nationalpark Eifel

Letzte Aktualisierung:
5398162.jpg
xx

Eifel. Rund um das Nationalpark-Tor in Schleiden-Gemünd wird am 28. April 2013 die Wandersaison in der Erlebnisregion Nationalpark Eifel offiziell mit dem Wanderopening „Frühlingserwachen 2013“ eröffnet. Die Veranstaltung wird in diesem Jahr zum vierten Mal ausgerichtet und findet turnusgemäß im Gesellschafterraum der Nordeifel Tourismus GmbH statt.

Ein vielseitiges Aktionsprogramm erwartet die Besucher: Ab 10 Uhr werden zwei geführte Sternwanderungen auf dem Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel angeboten, die am Nationalpark-Tor in Gemünd enden. Die Sternwanderungen starten ab Vogelsang und Kloster Mariawald.

Ergänzt wird das Wanderangebot um verschiedene Rundwanderungen, die allesamt am Nationalpark-Tor in Gemünd über den Tag verteilt beginnen. Die sechs Touren mit unterschiedlicher Länge und Höhenprofil richten sich an wander- und naturbegeisterte Zielgruppen von Familien mit Kindern bis hin zu sportlichen Wanderern.

Für Technikbegeisterte werden zwei GPS-Wanderungen angeboten. Ebenso finden die beiden regulären Rangertouren im Nationalpark Eifel jeweils um 13 Uhr statt. Startpunkt sind das Kulturkino Vogelsang und der barrierefreie Natur-Erlebnisraum „Wilder Kermeter“.

Abgerundet wird das Wanderprogramm von sechs geführten Spaziertouren mit bekannten Eifeler Krimiautoren. Begleitet von den Autoren Ralf Kramp, Elke Pistor, Guido M. Breuer, Stephan Everling, Carola Clasen und Adreas Izquierdo geht es zu Schauplätzen bekannter Eifel-Krimis. Gegen Mittag signieren die Autoren zudem ihre Bücher. Selbstverständlich können Wanderer ihre Touren auch individuell planen und das gut ausgebaute Wanderwegenetz im Nationalpark Eifel nutzen, um das Nationalpark-Tor Gemünd zu erreichen. Sichere und gute Orientierung bietet die Wanderkarte Nr. 50 Nationalpark Eifel des Eifelvereins.

Auch Pedelectouren

Angereichert wird das aktive Veranstaltungsprogramm von geführten Pedelectouren ab Rurberg/Einruhr, Monschau-Höfen und Heimbach sowie einer geführten Radtour ab Kall. Im Gegensatz zu den Wanderungen ist für die Touren auf zwei Rädern eine vorherige Anmeldung bei der Nordeifel Tourismus GmbH unter Telefon 02441/ 99457-0 erforderlich. Für den Ausleih eines Pedelecs fallen Kosten in Höhe von acht Euro an. Die Teilnahme an den Wanderungen und Krimitouren ist kostenlos.

Neben dem Aktivprogramm findet rund um das Nationalpark-Tor im Zeitraum von 11 Uhr bis 17 Uhr ein buntes Rahmenprogramm statt. Dort präsentieren sich Partner wie „vogelsang ip gemeinnützige GmbH“, ein Sportfachgeschäft, der Kreissportbund Euskirchen, der Förderverein des Nationalparks Eifel, eine Buchhandlung mit einem mit Eifel-Krimis bestückten Büchertisch, das Projektteam von „Naturaktiverleben“ und das Projekt „Rad- und Wanderbahnhöfe Nordeifel“. Die Homepage dieses Projektes www.radundwanderbahnhoefe-eifel.de ist seit Kurzem online. Dort sind umfassende Informationen zu allen Rad- und Wanderrouten dargestellt, die von den Bahnhöfen aus erreichbar sind. Ein besonderes Wandererlebnis ist der „EifelBahnSteig“. Hierbei handelt es sich um GPS-Routen, die zu einem großen Teil auf naturbelassenen Wegen, kleinen Pfaden und einsamen Passagen verlaufen.

Von 10 Uhr bis 17 Uhr wird im Nationalpark-Tor auch ein Kinderprogramm von der Wildniswerkstatt des Nationalparks Eifel angeboten. Musikalisch sorgen das Sinfonische Jugendblasorchester der Musikschule Schleiden ab 13 Uhr und die Eifelrock-Band „Wibbelstetz“ ab 15 Uhr für abwechslungsreiche Unterhaltung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert