Frühling in der Eifel lässt die Ausflügler erwachen

Von: ho/P. St.
Letzte Aktualisierung:
9620757.jpg
So früh wie noch nie war die Rurseeschifffahrt am Start. Der perfekte Frühlings-Sonntag zog die Menschen in Massen in die Eifel. Foto: P. Stollenwerk
9619606.jpg
Die Frühlingsboten können auch vierbeinig sein. Diese Schafherde an der B 266 bei Kesternich fühlt sich gut im Sonnenschein. Foto: Hoffmann
9620770.jpg
Hinaus: Auf dem Eiserbachdamm in Rurberg ließ sich am Sonntag wunderbar entspannt flanieren. Foto: P. Stollenwerk

Nordeifel. Bereits am Samstag war ein allgemeines Aufatmen zu vernehmen, als das Thermometer sich bei 10 Grad einpendelte und vom mehr oder weniger blauen Himmel nun auch endlich die Sonne den nahenden Frühling ankündigte.

Am Sonntag hielt es dann auch die hartnäckigsten Stubenhocker nicht mehr drinnen und bei reichlich Sonnenschein sowie Temperaturen bei nahezu 20 Grad am Rursee setzte überall der Ansturm in die Region ein.

Spaziergänger, Angler und Sonnenhungrige tummelten sich in der Eifel, um den perfekten Sonntag zu genießen.

In Monschau und am Rursee war die Straßencafes gut gefüllt und Parkplätze, insbesondere in Einruhr, waren bereits Mangelware. Die Rurseeschiffahrt nutzte ebenfalls die Gunst des plötzlichen Frühlings und legte mit der Eifel und der Stella Maris einen Frühstart hin. Noch nie waren die Fahrgastschiffe so früh auf dem Ober- und Rursee unterwegs.

Das Gespräch gesucht

In großer Zahl nutzten auch die Motorradfahrer das herrliche Wetter, um die Straßen der Eifel in Besitz zu nehmen. Viele Zweiradfahrer aber ließen ihre Maschinen aber noch in der Garage, scheuten sie doch die noch reichlich vorhandenen Streusalzreste auf der Straße.

Die Polizei hatte am Sonntag zu eine groß angelegte Kontrollaktion in der Eifel vorbereitet, die allerdings von langer Hand vorbereitet war. Hauptsächlich hatte man die Motorradfahrer im Blick, und da das Wetter mitspielte, brauchten sich die Beamten über Arbeit nicht zu beklagen.

Nicht nur auf den kurvenreichen Straßen wurde kontrolliert, auch an der Biker-Ranch, dem überaus beliebten Treffpunkt in Strauch, mischten sich zwei Beamte unter die Zweiradfahrer, um das Gespräch zu suchen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert